Erster Advent null Komma

Erster Advent, nein eigentlich ist es schon der zweite erste Advent für die Lady in ihrem Leben. Ein und dreivier­tel Jahr ist sie alt und ich kön­nte jet­zt ein Resümee über die ver­gan­gene Zeit mit ihr hier able­gen. Und wozu? Die Zeit tickt weit­er, den ersten Schnee in diesem Herb­st haben wir uns ins Gesicht wehen lassen. Aber hier in Jena, da bleibt nicht viel über mit Win­tere­in­bruch, ger­ade jet­zt, wo in anderen Bun­deslän­der das Chaos durch Schnee und Eis die Ober­hand gewon­nen hat. Hier herrscht der All­t­ag, es scheint die Sonne und ein paar Wolken ziehen vor­bei; die Nadel vom Ther­mome­ter am Fen­ster ste­ht mal unter, mal ober­halb der Null. Resümee? Ich bitte im Augen­blick darum, keines schreiben zu müssen. Denn allein schon mit diesem Ziel stürzen sich all meine Gedanken auf einen Ver­gle­ich. Wie ist es mit einem gesun­den und gut entwick­el­ten Kind in dem Alter? Ich kann, ich möchte nichts ver­gle­ichen, da ich selb­st kein zweites Kind um mir herum habe. Resümee? Nein, natür­lich muss das nicht gle­ich ein Ver­gle­ich sein, ist dem ent­ge­gen zu hal­ten, aber es ist immer das erste, woran man denkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.