Versorgung seitens der Krankenkasse

vorerst wieder gesichert. Ich habe heute mit unserem HomeCare -Service telefoniert und wie es jetzt weiter geht mit unseren Bestellungen. Zwei Stunden später erhielt ich dann einen Rückruf: Heute geht die gesamte Bestellung raus. Sie haben nochmals mit der Kasse gesprochen und alles offenstehende, wie ältere Rezepte, soll jetzt geklärt sein. Ich hoffe es.  

Wir, so wurde mir gesagt, können jetzt wie zuvor ohne lange Wartezeit bestellen. Glauben tue ich dies erst wenn 3 Monate verstrichen sind und bis dahin keine Probleme in der Art wieder aufgetreten sind. Dafür haben wir letzte Woche die Ablehnung einer Lagerungsschlange (mit Sand gefühlte Sack zum hochlagern der Beine und umschließen des Unterkörbers) und der Gymnastikmatte bekommen (Schließlich, welcher Turner braucht schon eine Matte als Untergrund). Nachtrag zu ALG-II: Ich hab mal das Auffinden dieser Seite in Google getestet mit dem Begriff jenarbeit eingegeben und auf Platz 7 war der offene Brief an den Oberbürgermeister der Stadt Jena. Jetzt rutscht er mehr und mehr nach hinten. Aber immerhin hatte er einen guten Platz, was der Wichtigkeit des Themas gut gerecht wurde, ohne das ich dies erwartet habe. Über JAP war er ganz woanders und in den hinteren Reihen.

CC BY-SA 4.0 Versorgung seitens der Krankenkasse von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.