Wir haben darüber

Wir haben darüber unser Wis­sen gewon­nen und warten nun auf den näch­sten Schritt. Wenn uns das Glück genehm ist, wer­den wir nicht mehr vor dieser Tür ste­hen, son­dern hin­ter ihr sein. Die Tür muss beseit­igt wer­den. Denken sie hier­bei auch daran, dass ein solch­er Schritt viele Fol­gen hat. 

Die Tür, so wie sie hier ist, gibt uns viele Möglichkeit­en. Ein­mal ist sie der Schutz der Per­son, die hin­ter dieser Tür sich befind­et. Dabei wis­sen wir gar nicht, ob es sich nur um eine Per­son han­delt oder auch eine Gruppe. Jeden­falls dürfte es keine größere Ansamm­lung sein, da an sich der Raum hin­ter der Tür zu klein ist. Warten sie, gehen sie noch nicht weg. Die Tech­nik wird ger­ade vor­bere­it­et. Wir wer­den es mit einem Schweißgerät pro­bieren. Sie denken, es ist zu gefähtlich. Mein Kol­lege denkt dies auch und hat sich erst­mal ver­drückt zum Dön­er. Aber warum gefährlich. Die Leute brauchen doch nur diese öff­nen und schon ist der ganze Spuck been­det.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.