Fünf Minuten

F

Fünf Minuten Zeit um die passenden Worte zu find­en, spon­tan ohne Vor­war­nung. Fünf Minuten ste­ht ein Mann vor sein­er Woh­nungstür, dahin­ter niederge­sunken, weinend seine Frau. Die Blu­men hält er in den Hän­den und die Frage, was er habe falsch und die Antwort hin­ter ihm, ver­drängt. Der Alko­hol, die Blicke in die TV-Ein­heit statt zu ihr, die Kopfhöhrer erset­zen jedes Gespräch. Die Kinder seit fünf Jahre aus dem Haus, der Jüng­ste verunglückt und die Älteste weg, aus­ge­wan­dert. Good bye, seine let­zten Worte als er die Blu­men auf den Vor­leger ablegt und ein let­ztes mal gek­lin­gelt hat. Ein neues in einem alten Spiel oder geste­hen wir uns endlich, es gibt keine Worte, keine Aus­sage.

Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem Inten­sivZ­im­mer, der Führung in der Pflege, als pfle­gende Ange­hörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teil­habe wie in der Schule, was die Kranken‑, die Sozialka­ssen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unser­er Inten­sivLa­dy …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigen­er Sache
Dein Job im Inten­sivZ­im­mer
Wir suchen Sie / Dich, Pflege­fachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stützung unseres Teams beim Inten­sivkind.
Inter­esse – Schnup­pern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitro­nen­zuck­er