WM, Radio, Podcast und Epilepsie

Radio und die Übertragung von Spielen – ich muss mein Wissen darüber revidieren. Seit dem Achtelfinale werden alle Spiele auch im Radio übertragen. Doch hält sich meine Begeisterung dafür stark in Grenzen, wie aber auch die Begeisterung allgemein gegenüber der Weltmeisterschaft. Die Qualität der Spiele, da frage ich mich, wenn nur ein Spiel von Vier wirklich spannender, ansehnlicher Fussball ist, ob ich da noch Lust habe mich vor der Glotze oder ins „Public Viewing“ zu hängen, geschweige den Vibration der Lautsprecher vom Radio zu lauschen. Doch zum Glück liefert der Podcast von Starfrosch.ch mal wieder bezauberndes: : Electrolux, zur Hälfte reingehört und dann geht der Weg zum Bücherregal: Trainspotting von Irvine Welsch ist die Untermalung von den 72 Minutes Electrolux Electronic.  

Doch was macht die Madame die letzten Tage über? Die Epilepsie hat sich ein wenig in den Hintergrund, in die Inaktivität drängen lassen, zumindest die sichtbare Aktivität, aber die Bereitschaft für einen Anfall zeigt sich jeden Abend mit ihrer extremen Sensibilität auf jedes kleinste Geräusch, wobei sie fast aus dem Bett fällt. Jetzt kommt die Überlegung für das heutige Viertelfinale, hinaus oder vor dem eigenen Bildschirm oder schenke ich dem nur ein Ohr vorerst und dann, bei Spannung und Ansehnlichkeit kommt das „muss ich gesehen haben“.

CC BY-SA 4.0 WM, Radio, Podcast und Epilepsie von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.