Wartezeit vs. Diskriminierung

W

Wozu braucht man die Krankenkasse, nein, ich for­muliere es anders: Warum gibt es noch keine Hil­f­s­mit­telka­sse? Eine gute, eine schlechte Frage? Das Urteil darüber mag ich nicht for­mulieren, deut­lich ist, Genehmi­gun­gen für Hil­f­s­mit­tel sind die Dinge, die bei unser­er Krankenkasse einen lan­gen, lan­gen Weg brauchen, so lange, das ich schon von Diskri­m­inierung sprechen möchte. Denn das Warten auf die Genehmi­gung von vier verord­neten Hil­f­s­mit­tel dauert schon gute zehn Monate. Diskri­m­inierung, na da sie ihrer Auf­gabe nicht nach kom­men die Schwere der Behin­derung auszu­gle­ichen und damit die Beein­träch­ti­gung aberken­nen.  

Diskri­m­inierung, jet­zt, da die Kasse sich schon mündlich geäußert hat, dass sie den zweit­en Ther­a­pi­es­tuhl nicht genehmi­gen für den Kinder­garten oder anders herum, würde sie in die Schule gehen, dann sei dieser genehmigt. Doch beim Kinder­garten sind sie als Reha­bil­i­ta­tion­sträger nicht zu ständig, sagte fer­n­mündlich die Sach­bear­bei­t­erin. Na da hoffe ich mal, das inner­halb drei Wochen die Ablehnung kommt, denn wenn sie länger als zwei Wochen brauchen, müssen sie sich dafür zuständig sehen, aber wenn die Kasse sich nicht als Reha­bil­i­ta­tion­sträger für den Ther­a­pi­es­tuhl sieht, dann müssen sie es weit­er­leit­en an einen anderen Träger (Siehe SGB IX § 14). Würde eine Hil­f­s­mit­telka­sse das Prob­lem lösen? Ich denke kaum, da die Bes­tim­mungen die gle­ichen bleiben und manch­mal haben wir auch Erfolge in punc­to Hil­f­s­mit­tel: Die Orthe­sen sind jet­zt genehmigt wor­den inner­halb eines Monats(!) und die Ther­a­piemat­te nach zehn Monat­en. Nach zehn Monat­en, stelle sich ein­er mal vor, so lange müsste man auf die verord­netes Medika­mente warten.

Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen