Stöckchen: “Über dieses Blog”

S

Heute bekam ich ein Stöckchen vom ehe­ma­lin­gen Blog: Out­sider in Straus­berg zu gewor­fen, es tat nicht weh, es hat mich anfangs nur irri­tiert und dann ver­fol­gte ich die Über­gabe der Staffel, was dies Stöckchen laut de.wikipedia.org eigentlich ist, rück­wärts, doch ich finde keinen Start. Aber da ich als Schulkind gerne Staffel gelaufen bin (und dies sog­ar als guter DDR-Schüler mit Granate­nat­trap­pen trainieren musste), nehme ich das Staffel­hölzchen an und reiche es weit­er. 

Warum blog­gst Du? Die Suche nach einem Aus­druck, ein­er Schön­heit mit dem und um das Leben eines schw­er behin­derten Kindes. Ich ver­suche zu find­en, wo sich die Leben­squal­ität ver­steckt, beim Kind, bei uns und ob man beim ständi­gen Umgang mit den Behör­den irgend­wann ganz cool wird. Wird man schein­bar nicht, zu exis­ten­tiell ist die Abhängigkeit. Und jet­zt spielt sie noch mit, Angst um den plöt­zlichen Tod beim Kinde, dies zu begreifen …

Seit wann blog­gst Du? an sich ein halbes Jahr nach dem apyodo.de im Netz erre­ich­bar wurde.

Selb­st­por­trait Ich kehre gerne an Orte zurück, die ich über län­gere Zeit ver­lassen haben, lehne mich zurück bei Fil­men, die Men­schen in Beziehun­gen zu anderen präzisieren, zeich­nen, ein­klei­den und, ja und die Logs beim Inter­net-Ser­vice-Provider zeich­nen mein Por­trait, also die Vor­rats­daten­spe­icherung macht es möglich, auch wenn es nur “zwecks Abrech­nung” dient.

Warum lesen Deine Leser Dein Blog? Es ist vielle­icht ganz gut, es nicht genau zu wis­sen. Es mag den einen oder anderen gefall­en, wie ich schreibe und sie möcht­en mit abtas­ten, was einem bewegt in der Lebenssi­t­u­a­tion mit einem schw­er kranken / behin­derten Kind. Manche möcht­en erfahren, wie eine “Episode” ihr Ende find­et, doch muss der Leser auch Zeit und Geduld mit­brin­gen. Was ich sicher­lich nicht bieten, dies ist ein Hap­py-End.

Welche war die let­zte Suchan­frage, über die jemand auf Deine Seite kam? Es ist ger­ade ohne Rel­e­vanz.

Welch­er Dein­er Blo­gein­träge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerk­samkeit? Ich würde eher anders fra­gen: Gibt es Beiträge, die Du löschen willst, aber sie trotz­dem weit­er­hin online behältst. Ja, da gibt es welche.

Dein aktuelles Lieblings-Blog? Ich stöbere zur Zeit beim Lan­darzt herum.

Welch­es Blog hast du zulet­zt gele­sen? Schla­gen Sie mir einen vor!

Wie viele Feeds hast du ger­ade im Moment abon­niert? Mehrere, so dass ich sie nach Rel­e­vanz sortiere.

An welche vier Blogs wirf­st du das Stöckchen weit­er und warum? Ein­mal an Der zweite Auf­guss, da schaute halt mal gerne rein, Bian­cas Geschichte, auch ein Inten­sivkind, an kus, er ist der Grün­der und Betreiber von Star­frosh, meine aktuelle Quelle für neue Musik und mein let­zten Stöckchen geht an Sarina’s Blog, ich hoffe, sie schreibt mal wieder. Update: Novem­ber 2008

Ich freu mich über dein Kommentar

Archive

Kategorien

Anzeige in eigen­er Sache
Dein Job im Inten­sivZ­im­mer
Wir suchen Sie / Dich, Pflege­fachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stützung unseres Teams beim Inten­sivkind.
Inter­esse – Schnup­pern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitro­nen­zuck­er

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem Inten­sivZ­im­mer, der Führung in der Pflege, als pfle­gende Ange­hörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teil­habe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialka­ssen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unser­er Inten­sivLa­dy …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen