Stöckchen: “Über dieses Blog”

S

Heute bekam ich ein Stöckchen vom ehe­ma­lin­gen Blog: Out­sider in Straus­berg zu gewor­fen, es tat nicht weh, es hat mich anfangs nur irri­tiert und dann ver­fol­gte ich die Über­gabe der Staffel, was dies Stöckchen laut de.wikipedia.org eigentlich ist, rück­wärts, doch ich finde keinen Start. Aber da ich als Schulkind gerne Staffel gelaufen bin (und dies sog­ar als guter DDR-Schüler mit Granate­nat­trap­pen trainieren musste), nehme ich das Staffel­hölzchen an und reiche es weit­er. 

Warum blog­gst Du? Die Suche nach einem Aus­druck, ein­er Schön­heit mit dem und um das Leben eines schw­er behin­derten Kindes. Ich ver­suche zu find­en, wo sich die Leben­squal­ität ver­steckt, beim Kind, bei uns und ob man beim ständi­gen Umgang mit den Behör­den irgend­wann ganz cool wird. Wird man schein­bar nicht, zu exis­ten­tiell ist die Abhängigkeit. Und jet­zt spielt sie noch mit, Angst um den plöt­zlichen Tod beim Kinde, dies zu begreifen …

Seit wann blog­gst Du? an sich ein halbes Jahr nach dem apyodo.de im Netz erre­ich­bar wurde.

Selb­st­por­trait Ich kehre gerne an Orte zurück, die ich über län­gere Zeit ver­lassen haben, lehne mich zurück bei Fil­men, die Men­schen in Beziehun­gen zu anderen präzisieren, zeich­nen, ein­klei­den und, ja und die Logs beim Inter­net-Ser­vice-Provider zeich­nen mein Por­trait, also die Vor­rats­daten­spe­icherung macht es möglich, auch wenn es nur “zwecks Abrech­nung” dient.

Warum lesen Deine Leser Dein Blog? Es ist vielle­icht ganz gut, es nicht genau zu wis­sen. Es mag den einen oder anderen gefall­en, wie ich schreibe und sie möcht­en mit abtas­ten, was einem bewegt in der Lebenssi­t­u­a­tion mit einem schw­er kranken / behin­derten Kind. Manche möcht­en erfahren, wie eine “Episode” ihr Ende find­et, doch muss der Leser auch Zeit und Geduld mit­brin­gen. Was ich sicher­lich nicht bieten, dies ist ein Hap­py-End.

Welche war die let­zte Suchan­frage, über die jemand auf Deine Seite kam? Es ist ger­ade ohne Rel­e­vanz.

Welch­er Dein­er Blo­gein­träge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerk­samkeit? Ich würde eher anders fra­gen: Gibt es Beiträge, die Du löschen willst, aber sie trotz­dem weit­er­hin online behältst. Ja, da gibt es welche.

Dein aktuelles Lieblings-Blog? Ich stöbere zur Zeit beim Lan­darzt herum.

Welch­es Blog hast du zulet­zt gele­sen? Schla­gen Sie mir einen vor!

Wie viele Feeds hast du ger­ade im Moment abon­niert? Mehrere, so dass ich sie nach Rel­e­vanz sortiere.

An welche vier Blogs wirf­st du das Stöckchen weit­er und warum? Ein­mal an Der zweite Auf­guss, da schaute halt mal gerne rein, Bian­cas Geschichte, auch ein Inten­sivkind, an kus, er ist der Grün­der und Betreiber von Star­frosh, meine aktuelle Quelle für neue Musik und mein let­zten Stöckchen geht an Sarina’s Blog, ich hoffe, sie schreibt mal wieder. Update: Novem­ber 2008

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen