Sömmerda, Fünf, setzen

Gestern waren wir zu einem Kurzausflug in Sömmerda (Thüringen) und mussten feststellen, in der kleinen Einkaufsstraße neben dem Krankenhaus ist die Wortgruppe „barrierefreier Zugang“ zu den Geschäften noch nicht vorgedrungen. Stufen, überall Stufen. Selbst in den Geschäften, die man in jeder Stadt antrifft. Stufen, die nicht nur für den Rollstuhlfahrer zu einem Problem werden, sondern auch mit den Kinderwagen nur mit Vorsicht zu genießen sind.  

Liebes Sömmerda, ich hoffe mal, es finden sich in anderen Teilen der Stadt weniger Stufen. Doch auch für die Webseite http://www.soemmerda.de (getestet am 22.08.06) gibt es eine Fünf wegen erschwerten Zugangs auf die Seite, was schon los ging, dass ich als Leser mit dem Internetwerkzeug Opera (Version 9) hingewiesen werde: „Wir empfehlen für die richtige Darstellung der Seiten Microsoft Internet Explorer ab Version 4.0 NetScape Navigator ab Version 4.0“ Wie bitte? Ist die Seite nur für einen bestimmten Personenkreis ins Netz gestellt worden? Doch zum Glück kommt man dann doch auf die eigentliche Seite, die aber nur funktioniert mit Frames und JavaScript. Also auch nicht barrierefrei (siehe http://www.bestviewed.de/barrierefreiheit/ ). Aber an sich ist Sömmerda schon einen Ausflug wert, besonders für historisch Interessierte.

CC BY-SA 4.0 Sömmerda, Fünf, setzen von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentar verfassen