rehaKIND: Kinderreha ist kein Luxus

Reha­bil­i­ta­tion bei Kindern, also eine gute Ver­sorgung von Hil­f­s­mit­teln und Ther­a­pi­en bei behin­derten Kindern, ist kein Luxus, son­dern eine gesellschaftliche Verpflich­tung, meint rehaKIND in ein­er Pressemit­teilung im Juli. Worte, die alle, die mit Reha­bil­i­ta­tion zu tun, haben, nicht nur lesen, son­dern auch umset­zen soll­ten. Dies bet­rifft ein­mal die Hil­f­s­mit­telver­sorgung durch die Krankenkasse, aber genau­so auch die Erhe­bung des Eltern­beitrags in der inte­gra­tiv­en KiTa beim behin­derten Kind. Ger­ade fol­gen­des Zitat aus der Mit­teilung zeigt das Warum:

Nie­mand hat sich ein Leben mit Behin­derung selb­st gewählt, die Eltern haben sich aber für ihre Kinder mit Hand­i­cap entsch­ieden. Nun ste­hen sie täglich vor neuen Her­aus­forderun­gen, z.B. ständi­gen Arztbe­suchen, wech­sel­nden Ther­a­pi­en … Erfolge und Mis­ser­folge im All­t­agsleben. Diese Sit­u­a­tion darf nicht noch ver­schärft wer­den; vielmehr muss der All­t­ag erle­ichtert wer­den …”

Mehr dazu: www.rehakind.com/press…rreha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.