Fast klaglos?; Elternbeitrag und Stadt Jena

F
Wir sind fast klaglos geblieben, könnte man meinen, also dass uns der Elternbeitrag für das behinderte Kind, sprich der Madame, erlassen wurde. Doch nur fast, denn so wurde nur der Monat Oktober befreit von den Kindergartengebühren, bis auf das Essen, wegen dem "offiziellen" Erhalt von ALG II. Doch wird sich dies im Nachhinein noch ändern und für den September müssen wir Gebühren bezahlen, obwohl wir in diesem Monat ALG II erhalten haben.

Scheinbar kennt dort die Stadt kein Pardon, obwohl wir die Gebührenforderung erst im Oktober bekommen haben und daraufhin einen Antrag zur Prüfung der Zumutbarkeit der Gebühren gestellt haben. Doch wie es manchmal mit den Anträgen so ist, wenn die Kostenträger was haben wollen, dann geht es auch rückwirkend, aber wenn der Bürger etwas (zurück-)bekommen möchte, dann gilt es erst ab Antragsmonat, schlimmstenfalls wie bei der Sozialhilfe, ab Datum der Antragstellung. Nett ist dies nicht von der Stadt und es zeigt auch (wiedermal), dass hier scheinbar kein Interesse besteht, die Eltern mit einem behinderten Kind zu berücksichtigen, also den Mehraufwand wegen der Behinderung und auch die Belastung der Eltern anzuerkennen.

Klaglos? Nun unseren Widerspruch konnte der Träger "Stadt Jena" nicht abhelfen, meint er. Der Widerspruch ist, dass wir gegen die Erhebung des Elternbeitrags bei der Lady an sich Einspruch erhoben haben, da sie Eingliederungshilfe vom Sozialamt bekommt und keine Jugendhilfe. Nicht abhelfen bedeutet, der Widerspruch wird demnächst an das Landesverwaltungsamt wandern und damit ist die Stadt erstmal das Problem los, also sie muss es nicht lösen, sondern das Land. Ist dies ein Eingeständnis?

Morgen wird ein FAX an das Dezernat Soziales und Kultur von Jena gehen und wir werden um eine Verlängerung der Bedenkzeit bitten, ob der Widerspruch an das Landesverwaltungsamt wandert.

Tag: 
Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});

Ich freu mich über dein Kommentar

Archive

Kategorien

Anzeige in eigen­er Sache
Dein Job im Inten­sivZ­im­mer
Wir suchen Sie / Dich, Pflege­fachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stützung unseres Teams beim Inten­sivkind.
Inter­esse – Schnup­pern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitro­nen­zuck­er

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem Inten­sivZ­im­mer, der Führung in der Pflege, als pfle­gende Ange­hörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teil­habe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialka­ssen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unser­er Inten­sivLa­dy …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen