Die Bahn: 1. Klasse vs. Rohlstuhlnutzer

Nun, das Verhältnis Deutsche Bahn und Rollstuhlnutzer wird wohl, wenn man den Artikel (1) vom ISL (Interessenvertretung Selbstbestimmtes Leben) liest, keine „Gesundung“ erfahren, sprich, neue Investitionen der Bahn AG kommen dem „1. Klasse-Fahrgast“ zu gute statt der Schaffung von Barrierefrei und dies mit einem beachtlichen Investitionsbeitrag von 20 Millionen Euro jährlich. Da gibt es ja nur zu hoffen, dass dies keine Fehlinvestition wird oder nicht als Grund dann dasteht, die Fahrpreise erneut für alle, jährlich, zu erhöhen.

(1)http://www.isl-ev.de/2006…e-kunden/ Link defekt nach Abruf 15.7.2012

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.