PflegeZimmer

Hilfsmittelberater vs. Hersteller

Heute habe ich mal probiert einen rehaKIND Fachberater zu erreichen zwecks des Winterschlupfsackes, um zu erfahren, ob es auch preisliche Alternativen gibt, die sich um den gewünschten Betrag von 125,- Euro der Krankenkasse gruppieren (1) und, wo denn nun der Unterschied liegt zwischen einen „normalen“ Thermoschlupfsack und einen mit Fell.


Nummer gewählt, durchgestellt. Leider gibt es die rehaKIND Fachberaterin unter dieser Nummer, hier im Hause, nicht mehr. Doch ganz nebenbei bin ich beim Hersteller des Buggys „Otto Bock“ gelandet, erfuhr ich und man fügte an, man mache zwar keine Beratung, aber ich könne dort unser Problem mit dem Festzuschuss äußern. Ein Techniker nahm sich dann dem an und würde dies mit einen Kollegen besprechen. Morgen würden sie zurück rufen. Ich bin mal gespannt

(1):Festzuschuss-und-Winterschlupfsack

Autor

Mein Name ist Dirk Strecker und ich bin als "eingetragene" Pflegeperson tätig und begleite Selbsthilfe-Webprojekte. Vor Ort im Leben wirke ich mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration, Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Beruflich arbeite ich als Koordinator beim Thüringer Kinderhospizdienst und war mehrere Jahre in der Leitung der ambulanten Kinderkrankenpflege.

Kommentar verfassen