Jährliche Wartung?

Aufgeschreckt duch Nachrichten von brennenden Pflegebetten wie www.aerztezeitung.de/docs/2001/07/18/132a1301.asp und www.wdr.de/online/news2/gefaerliche_pflegebetten/index.phtml), habe ich heute mal das Sanihaus vom Pflegebett angerufen, wann denn nun die jährliche Inspektion stattfindet. Schließlich haben wir das Bett am 27.10.05 erhalten, also über ein Jahr her. „Wir warten die Betten alle 2 Jahre“ war die Antwort vom Techniker dort. Doch redet der Hersteller Kayserbetten über eine jährliche Wartung in der Bedienungsanleitung. Wem soll ich nun glauben? Auf einer Webseite (klick hier) einer mir fremden Firma redet man auch von jährlicher Wartung.Nun, als ich beim Techniker nachfragte, ob ich den mal beim Hersteller nachfragen solle, wie was richtig ist, lenkte er das Gespräch um und meinte, er rufe selbst bei Krankenkasse an und frage dort nach und meldet sich dann bei uns. Na dann mal los!

3 Kommentare

  1. Hallo dirkstr,

    Hallo dirkstr,

    auch wenn der Post schon ein paar Tage alt ist: Das Thema Prüfung von Kinder-Pflegebetten ist noch immer aktuell. Grundlage ist die MPBetrV und die UVV. Speziell bei Leihbetten muss darauf geachtet werden. Knackpunkt für den Verleiher ist die gewerbeliche Nutzung des Pflegebettes. Wesentlich für die Prüffrist ist die Hersteller-Bedienungsanleitung und der Nutzungsgrad. Kayser gibt für das Prüfungsintervall 1 Jahr vor. Dass Prüfungen von der Kasse oder vom Sanihaus abgelehnt oder hinausgezögert werden ist ein nogo. Die Kunst des Prüfers bei der Bettenprüfung besteht darin Dinge zu finden, die nicht sein dürfen oder die sonst keiner sieht – eben um Risiken zu minimieren und um die optimale Lebensdauer vom Bett zu erreichen. Allerdings ist – speziell wenn nicht direkt vom Hersteller geprüft wird – immer die Frage WIE geprüft wird. Kinderbetten haben spezielle Anforderungen. Ebenfalls muss der Verschleißgrad je nach Nutzung berücksichtigt werden. Auch ist die Frage ob der Prüfer gleich Wartungsarbeiten macht, wie z.B. nachschmieren der Lager und bestimmter beweglichen Teile. All das sollte dann in einem Protokoll zusammengefasst werden. Davon sollten Sie zumindest eine Kopie bekommen. Bei guten Sani-Häusern läuft das automatisch.

    • Hallo Matthias,

      danke für den hilfreichen Kommentar – da wird mir das Warum klarer und ich kann es gut weiter geben bei der Beratung.

  2. Hallo Dirk,

    gerne, keine Ursache. Was man dazu in manchen Foren liest ist erschreckend. Gerade bei Kinderbetten sollte man sich nicht auch noch um die Technik kümmern müssen sondern um den der im Bett ist.

    Grüße aus Bayern

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.