Die Paketannahme des Hauses

D
Pakete annehmen für die Nach­barn, das ist ja alles ganz lieb und nett, nett von mir. Aber wenn dann ein Nach­barn, auch nach einen zweit­em Hin­weiszettel im Briefkas­ten, seinen Papp­kar­ton nicht abholt, ist das Ganze mir irgend­wann zu blöd. Beson­ders wenn man diesen Nach­barn, weil er über einem wohnt, dazu noch hört. Doch ihm dann hin­ter­her ren­nen, sprich an sein­er Woh­nungstür zu klin­gen. Also irgend­wo hat die Fre­undlichkeit auch ihre Gren­zen.
Tag: 
Nach­bar
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen