Postbox

Vor der Haustür instal­liert,
mit Schlitz und Namenss­child,
fängt er ein von Hand gewor­fenes,
ohne Par­don,
siebt nicht, was wer hat zu sagen,
zu bes­tim­men,
ver­wal­tend über Dein Leben,
wo man noch zu zahlen hat,
ob Amt oder Wer­be­welt,
drückt sich Dir auf,
was Du bist, was Du haben sollst
kein Geschenk,
der Kuss eines Ver­liebten.
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.