Wenn zum Kinderarzt am Brückentag

Brückentag, der Arbeitstag zwischen einem Feiertag und dem Wochenende hat so seine Spielregeln. Da sind es zum einen die sozialen Einrichtungen wie Kindergarten oder Schule, diese schließen einfach oder auch, zum anderen, hat sich so manche Firma in den Betriebsurlaub verabschiedet, wozu auch so einige Arztpraxen zählen. Doch was ist, wenn das Kind erkrankt und die Hausmittel nicht mehr ausreichen und man somit zum Kinderarzt muss. Dieser ist aber in seinem verlängerten Wochenende.

Zuerst könnte man seine Praxis anrufen und den AB abhören, ob dort ein Arzt für die Vertretung drauf gesprochen ist. Gibt es keinen oder man „mag“ diesen nicht aufgrund schlechter Erfahrung, dann wäre ein weiterer Weg mit seinem Kind zum eigenen Hausarzt zu gehen, denn auch Hausärzte können Kinder behandeln. Fällt dieser auch aus, dann bleibt einem immer noch das Telefonbuch. Aber wird man damit nicht fündig, dann bleibt einen noch der Anruf an die örtliche Rettungsleitstelle, zum Beispiel über die ärztliche Notrufnummer. Dort lässt sich auch nach haken, zu welchen Arzt mein Kind gehen kann, welche Praxis geöffnet hat. Am Ende, falls dies alles nicht klappt oder weil man die Öffnungszeiten verpasst hat, bleibt nur noch der Weg in die Ambulanz vom nächsten Krankenhaus mit einer Kinderstation und Ambulanz. Dies lässt sich auch über die Leitstelle erfragen.

CC BY-SA 4.0 Wenn zum Kinderarzt am Brückentag von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentar verfassen