Fernsehen, Shows und die Organspende

Jetzt geht es rund, wenn vier kranke Menschen für Einschaltquoten sorgen wollen / sollen im niederländischen Fernsehen mit einem Thema, dass eigentlich, ja eigentlich, einen sensiblen Umgang erfordert, die Organspende.Ob man da noch von Spende reden kann, mag ich zu bezweifeln und ich wüsste nicht, warum man sich dies anschauen muss, wenn ein jeder der Sklave vom anderen wird oder muss man es sich doch anschauen, da es die hochgelobte Zivilgesellschaft endlich mal so darstellt, wie es manche provokante Filme nicht schaffen. Und muss ich dann erwarten, dass die Fernsehmacher schon die nächste Show im Schubfach haben: „Du, Schwerkranker, wenn Du in unserer Show tausend Punkte erreichst, dann kaufen wir die Niere von diesem Asiaten, aber wenn du, Schwerkranker noch Publikumsliebling wirst, dann haben wir schon einen Spender für dich aus Osteuropas, garantiert ohne AIDS.“

Nun, manche mögen bei der Show eine Sensibilisierung der Bevölkerung erkennen, reden von der Aufdeckung von Missständen und eines Altersentscheides, wo also der junge Bub als Empfänger vom Organ dem alten Herrn oder der älteren Dame vorgezogen wird. Dies sei keine medizinischen Indikation, heißt es. Doch bildet das Alter eine medizinische Indikation hierbei ab, denn bei einer Organspende, zum Beispiel der Niere, wird nicht einfach ein Organ verpflanzt, sondern, neben den Risiken einer schweren OP, schließt es eine lange Phase mit Medikamenten (Immunsuppressiva und Antibiotika) danach ein. Diese Arzneistoffe sind eben kein Hustenmittel, sondern haben häufig schwere Nebenwirkungen, dies kann ein alter Mensch, welcher häufig noch andere Medikamente bekommt, schlechter vertragen, wodurch der Erfolg der Transplantation viel geringer ist. Erfolg bedeutet eben, der Körper nimmt das Organ an für lange Zeit. Nimmt er es nur kurz an oder gar nicht, nun, dann braucht der Mensch wieder ein neues Organ.

Und bitte, wenn ein Fernsehsender sensibilisieren möchte, wenn er denkt, dieses Thema ist wichtig, dann braucht er keine Fernsehshow mit einem solchen Charakter, sondern er kann es durch „kostenlose“ Werbung für Organspende ansprechen, er kann Talkshows mit provokanten Fragen machen und Dokumentationen und und und.

Mal ganz am Ende: Eine Organspende von einem Krebskranken, ob das so richtig ist, schließlich kann auch in diesen Organ eine Metastase vom Tumor sein, des weiteren kann das Organ durch mögliche Chemotherapeutika selbst angegriffen sein und meines Wissen wird von Krebskranken kein Organ transplantiert, zumindest in DE.

CC BY-SA 4.0 Fernsehen, Shows und die Organspende von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentar verfassen