PflegeZimmer

Zwischentöne aus dem IntensivZimmer VIII.

An manchen Tagen, da braucht man es, wie in den letzten Tagen, wenn die Madame den Nachmittag und den Abend mit Unruhe und großen Ärger füllt, man braucht ihn dann, den ruhigen Sound im Hintergrund, keine antreibenden Beats, kein – trotzdem sollte es keine Monotonie sein, trotzdem – ein Stück Trip-Hop, das Gefühl, darin verpackt ein Stück Jazz, könnte man meinen – einfach nett und sogar in der Wiederholungsschleife vermengt sich keine Langeweile drunter:

Superterz – Standards gefunden via starfrosch.ch

Tag: 
Zwischentöne
Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});

Autor

Mein Name ist Dirk Strecker und ich bin als "eingetragene" Pflegeperson tätig und begleite Selbsthilfe-Webprojekte. Vor Ort im Leben wirke ich mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration, Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Beruflich arbeite ich als Koordinator beim Thüringer Kinderhospizdienst und war mehrere Jahre in der Leitung der ambulanten Kinderkrankenpflege.

Kommentar verfassen