Verlängerung des Parkausweises, die erste

Ende Juli läuft unser Parkausweis für den Behindertenparkplatz ab und pünktlich vor dem Ende landete ein Schreiben vom Verkehrsplangungsamt in unseren Briefkasten zur Verlängerung des Ausweise. Damit dies geschehen kann, möchten wir bitte vorbei kommen im Amt und den Schwerbehindertenausweis sowie ein Passbild mitbringen. Kein Problem, das mit dem Passbild ist jetzt zwar nicht ganz richtig, da der Ausweis auf ein Kind läuft. Aber egal, sicherlich wieder ein Textbaustein.

Also ging es heute zweimal in den Jentower, Intershoptower oder auch auf alt: Uniturm, dort wo aktuell das Amt sitzt. Wie gesagt zweimal, zweimal ohne Erfolg, obwohl es während den Öffnungszeiten war (8 – 16 Uhr). Zuerst war es halb Zehn und die Sachbearbeiterin war nicht anzutreffen. Im Sekretariat hieß es, sie sei für eine halbe Stunde über die Straße, wo auch immer. Ich könne ja warten oder es noch mal probieren. Doch dazu hatte ich keine Laune.

Also ging ich gegen zwölf noch mal hin, nach einen anderen Termin. Meine Zielperson war wieder nicht anzutreffen. Im Sekretariat hieß es dann: Sie mache Mittag. Ich könne es ja um drei viertel eins probieren. Sehr witzig. Ich ließ als Antwort der Sekretärin einen Kommentar über ihre Öffnungszeiten da: Wenn sie diese nicht einhalten können, dann sollten sie diese ändern. Sie schaute mich nur an und meinte, ich solle es ihr, der Sachbearbeiterin, selbst ausrichten. Da muss ich es wohl morgen noch mal probieren. Ob ich vorher anrufen sollte?

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});

CC BY-SA 4.0 Verlängerung des Parkausweises, die erste von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentar verfassen