KitaGebühren und ALG-II: Rückszahlung, Nachzahlung und die Lastschrift

Ich warte immer noch. Ja, manche Dinge wollen wohl nie ihr Ende finden, wie zum Beispiel die Rückzahlung der Kitagebühren für die Monate November und Dezember 2006. Per Mail vom Jugendamt wurde mir am 11. Juni bestätigt, dass wir den Betrag zurück erhalten. Dies wären 150,- Euro. Doch statt dessen wurde uns im Monat Juli und August das Essensgeld im Lastschriftverfahren (jeweils 37,44 Euro) abgebucht, obwohl wir dies untersagt hatten und diesen Betrag im Voraus zahlen.

Das die 150,- nicht auf unserem Konto eingehen, kann also nicht an fehlerhaften Kontodaten liegen. So schrieb ich letzte Woche dann mal eine Mail an die Kita-Gebührenstelle. Doch blieb diese ohne Antwort, wie auch eine Mail an die ALG II Stelle Jenarbeit. Ich hatte nämlich mal alles durch gerechnet, also wie weit die ALG-II Bescheide übereinstimmen mit den getätigten Überweisungen, und so bin ich, wenn meine Rechnung stimmt, auf einen Fehlbetrag von über 511,- Euro gekommen für den Monat September letzten Jahres. Überwiesen wurde nämlich nur eine Nachzahlung für die Monate Juli und August. Und wenn mich meine Erinnerung nicht belügt, so waren wir im September alle drei auch noch abhängig vom Arbeitslosengeld. Aber etwas hat endlich geklappt: Ich müsste meine zuviel gezahlten Krankenkassenbeiträge zurück bekommen von der Krankenversicherung. Die ALG II Stelle hätte endlich ihre Pflichtbeiträge an die Versicherung gezahlt. Na dann, schauen wir mal die nächsten Tage genauer aufs Konto.

Update 20 Uhr: Also beim heutigen Kontocheck ist ein Betrag von über 200 Euro eingegangen von der KitaGebührenstelle, womit ich denke, dass dies die Rückzahlung mit ist. Endlich, ein Thema beendet.

Tag: 
Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.