Intensivkind & Alltag: Fahrdienst und der Stau

I
Seit einiger Zeit haben wir wieder den Fahr­di­enst im Pro­gramm für den Weg zur Kita. Warum? Wit­terungs­be­d­ingt, sprich die kalte Jahreszeit schlägt sich irgend­wie auf die Atemwege beim Kinde nieder. Und heute wurde mir aber auch der Nachteil wieder deut­lich klar: Du wartest und wartest und wartest … Der Fahrer ste­ht im Stau auf dem Weg zur Kita. Am Ende waren es zehn Minuten vom vere­in­barten Ter­min aus gese­hen. Nicht schlimm, aber ärg­er­lich, denn wenn ich die Zeit rechne, seit dem ich in der Kita war und ich sie so mitgenom­men hätte, da wäre ich zu dem Zeit­punkt schon fast zu hause gewe­sen als der Fahr­di­enst von der Kita los­fuhr. Tja, so kann es gehen.
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen