Die Epilepsie auf dem Zahnarztstuhl

D

Die Epilep­sie, die ver­fol­gt uns, oder eher das Inten­sivkind, tag ein, tag aus. Also auch in der Nacht, wo sie dann durch einen Anfall geweckt wird und man erst­mal check­en muss, was ist denn los. Ein Lachan­fall. Ja, als hätte die Epilep­sie auch schöne Eigen­schaften. Aber schön ist es nicht, son­dern es beschle­icht einem eher die Angst, hof­fentlich bleibt sie nicht darin hän­gen, denn neben dem Lachen ist sie auch noch verän­dert in ihrem Wesen, in den Bewe­gun­gen.

Und dann ging es heute noch zum Zah­narzt, in der Regel alle vier­tel Jahre. Mund auf, und damit dieser offen bleibt, wird ein klein­er Keil zwis­chen die Zähne geschoben, doch nichts da, das Kind ärg­ert sich und krampft. Keil wieder raus, da so keine Arbeit­en möglich ist. Also die Probe ohne Keil, dabei krampft sie weit­er, ganz sachte und so geht es auch ohne dem Beißkeil, die Ent­fer­nung vom Zahn­stein, auch nach dem Anfall. Ja, die Epilep­sie.

Tag: 
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem Inten­sivZ­im­mer, der Führung in der Pflege, als pfle­gende Ange­hörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teil­habe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialka­ssen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unser­er Inten­sivLa­dy …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigen­er Sache
Dein Job im Inten­sivZ­im­mer
Wir suchen Sie / Dich, Pflege­fachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stützung unseres Teams beim Inten­sivkind.
Inter­esse – Schnup­pern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitro­nen­zuck­er