Irrtum ausgelaufen

I
Das Fassungsvermögen von Windeln, ja das sollte man nicht unterschätzen, aber auch nicht überschätzen. Aber wann ist der Zeitpunkt des Wechsels? Sicherlich spätestens dann, wenn sie gut gefüllt ist, sprich, die äußere Schicht der Windel straff ist, keine Falten aufweist, wie die junge Haut im Werbefernsehen. Das bedeutet dann: Hier in der Windel hat nichts mehr Platz. Denn ab diesem Zeitpunkt, wenn das nächste mal die Blase sich entleert, heißt es: Das Zuviel an Urin läuft jetzt an der Seite heraus. Ist auch logisch, oder?

Nein, nicht bei dem Produkt unseres neuen Windelproviders, denn diesen mussten wir wechseln aufgrund des Preises, zu deren Modell “XL”. Denn bevor ich heute morgen mit Wickeln starten durfte, musste ich die Tatsache eins erkennen: Das Bett ist nass. Nichts dramatisches, es gehört mal mehr, mal weniger zum Alltag dazu. Doch die Tatsache zwei, die Windel war hinten gerissen, also deren oberste “Haut, und es kamen mir lauter kleine Geleekugeln mir entgegen, war ungewohnt und lassen mich doch ein wenig zweifeln an der Qualität des Produkts.

Nun, da wird der Windelprovider sicherlich sagen, ich hätte doch eher wickeln sollen. Ja, sollen, aber, so meine Antwort, es klappt halt auch nicht in jeder Tagessituation oder Lebenslage sofort und der Preis einer Windel zeigt vielleicht auch deren Qualität mit auf, denn einen solchen “Unfall” hatten wir noch nie, auch nicht bei den Windeln aus dem Discounter.

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});

Ich freu mich über dein Kommentar

Archive

Kategorien

Anzeige in eigen­er Sache
Dein Job im Inten­sivZ­im­mer
Wir suchen Sie / Dich, Pflege­fachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stützung unseres Teams beim Inten­sivkind.
Inter­esse – Schnup­pern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitro­nen­zuck­er

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem Inten­sivZ­im­mer, der Führung in der Pflege, als pfle­gende Ange­hörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teil­habe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialka­ssen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unser­er Inten­sivLa­dy …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen