Kleine, stopfende Kügelchen und der Eigenanteil

Also wenn ich Berater wäre, ich würde der Kasse sagen, die sollten lieber diesen kleinen Eigenanteil übernehmen, bevor sie dann die ganzen Buttonverbinder bezahlen, welche durch die “normalen” Kügelchen vom Omeprazol verstopfen. Wieso? Schauen Sie auf das folgende Bild. Es ist der Versuch, wenn man Omeprazol-Generika gibt. Sie verstopfen die Sonde. Vier verschiedene Präparate haben wir probiert, ohne Erfolg. Doch wir wollten es halt mal wissen.

Verstopfte Buttonverbinder

Im Gegensatz zu einer verstopften PEG ist das Problem bei einem Buttonverbinder schnell zu beheben. Man nimmt einfach einen neuen. Doch wenn die Mathematik dazu kommt, dann wird es erst interessant. Ein neuer Buttonverbinder kostet so um die 20 bis 25 Euro, je nach Anbieter (und Typ). Der Eigenanteil vom Antra mups, das “eigentliche” Omeprazol-Präparat, was sondengängig ist, kostet an die 2,60 € bei der Großpackung (N3) mit 90 Stück. Aktuell verbrauchen wir alle 10 – 14 Tage einen neuen Verbinder. Doch wenn dann jeden Tag eine neue Packung aufgerissen wird, wird es teuer.

Doch ich bin kein Berater und Geld spielt scheinbar bei manchen Entscheidungen keine Rolle, muss es wiederum auch, und dann ist da noch das Problem: Wenn das Omeprazol in der Sonde stecken bleibt,wie kommt es dann in den Magen?

CC BY-SA 4.0 Kleine, stopfende Kügelchen und der Eigenanteil von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.