Frontal 21: Medizinische Hilfsmittel und der Sparwille

F

Das mit dem Abbau der Wahl­frei­heit von Hil­f­s­mit­tel­pro­duk­ten und San­ität­shäuser oder dem Home-Care-Ser­vice die Patien­ten­rechte weit­er schrumpfen, hat­te ich vor kurzem erst ange­sprochen. Die Sit­u­a­tion, ob man sie nun drama­tisiert oder nicht, sie bedeutet eine Ver­schlechterung der Ver­sorgung von Men­schen mit Behin­derung und schw­er Kranken. Dieses soll heute in Frontal 21 im ZDF (21.00 Uhr) The­ma sein. Anschauen lohnt sich bes­timmt und wenn dann einige Unternehmen Pleite gehen, weil sie kein “Ver­tragspart­ner” bei Krankenkassen mehr wer­den und so ein Monopol entste­ht, dann hil­ft auch keine Auss­chrei­bung mehr, um “Dis­coun­ter­preise” im Gesund­heits­markt zu schaf­fen. Und das Qual­ität ihren Preis hat, also dass man bei Bil­lig­pro­duk­ten am Ende draufzahlt, lernte sicher­lich der eine oder andere “Schnäp­pchen­jäger” schnell. Bei uns kön­nte es die Krankenkasse ger­ade ler­nen beim The­ma “Gener­i­ka”.

Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen