Pflegebett: Krank durch den Arbeitsplatz

P

Es ist schon inter­es­sant, welche Kosten entste­hen durch die physis­chen Belas­tun­gen am Arbeit­splatz. Inter­es­sant, nun wie ste­ht es mit der Belas­tung am Pflege­bett. Schließlich ist dies mein Arbeit­splatz.  Prob­leme durch schwere kör­per­liche Arbeit, ja das ist so eine Sache. Das Kind liegt an der Gren­ze mit ihrem Gewicht, bei der man sagt, ein- oder zweimal heben am Tag ist noch okay. Doch bloß nicht falsch oder zu schnell heben, und dies ist unver­mei­dlich, denn dann spürt man es noch die näch­sten Tage oder sog­ar Wochen. Wird das Kind ein oder zwei Kilo schw­er­er, so weiß man jet­zt schon, der Besuch beim Arzt kön­nte unver­mei­dlich wer­den, wom­it dem Gesund­heitswe­sen also Kosten entste­hen. Und wie ste­ht es mit gesund­heitlichen Prob­le­men durch die Arbeit mit gefährlichen Stof­fen in der Pflege. Was gefährliche Stoffe sind in der Pflege ist so eine Def­i­n­i­tions­frage, zumin­d­est set­zen wir für die Desin­fek­tion kein Formalde­hyd zu Hause ein, aber die Händ­edesin­fek­tion kann für Prob­leme sor­gen wie auch die Latex­hand­schuhe. Als geht es um Latex und Alko­hole. Gefährlichen Stoffe sind dies bekan­ntlich nicht, doch kön­nen sich durch die Hand­schuhe Allergien entwick­eln und durch die Händ­edesin­fek­tion Hau­tir­ri­ta­tio­nen. Etwas, wenn es die Schwest­er oder dem Pfleger trifft, mit ein­er Krankschrei­bung ver­bun­den sein kann, bis die Haut sich halb­wegs erholt hat. Also ist dies eine gesund­heitliche Belas­tung und mein­er Erfahrung auch nicht unbe­d­ingt sel­ten.  

Das Pflege­bett und die Gefahr von Arbeit­sun­fällen. Nun da der Pflege­platz in der Haupt­sache ein Ort im Haushalt ist, liegt der Spruch sehr nahe, dass die meis­ten Unfälle eben im Haushalt passieren. Aber die Unfälle am Pflege­bett sind doch eher ger­ing einzuschätzen, wenn nicht die Inten­sivbe­hand­lung wäre und die Ver­let­zun­gen durch den, der gepflegt wird. Inten­sivbe­hand­lung heißt eben ein ständi­ger Umgang mit elek­tro­n­is­chen Geräten und am manchen Tagen mit spitzen Gegen­stän­den. Aber auch ein­fache Dinge der Grundpflege kön­nen einen Arbeit­sun­fall verur­sachen: Schnei­det man den Kind ger­ade die Fin­gernägel und es funkt mit ihrer Hand dazwis­chen, irgend­wo muss ja die Hand hin, so ver­let­zt man sich am Ende selb­st, wenn man die Schere schnell weg zieht. Zum Glück kommt dies nicht alle Tage vor.

Doch kom­men wir zu einem wichti­gen Punkt der Belas­tung am Pflege­platz: Krank durch erzwun­gene Kör­per­hal­tung. Dies trifft wohl sehr auf die Pfle­ge­si­t­u­a­tion im All­ge­meinen zu. Entwed­er das Bett ist nicht in der richti­gen Arbeit­shöhe ein­stell­bar oder es muss eben schnell gehen, wodurch man keine Zeit hat, den Arbeit­sort “Pflege­bett” auf sich anzu­passen. Gezwun­gene Kör­per­hal­tung ist es auch dann, wenn man das Kind trägt, umlagert oder hebt. Vieles geht über den Rück­en, obwohl man es vielle­icht in dem einen oder anderen Kurz gehört hat: Es geht auch anders, aber das Anders steckt einem eben nicht im Blut und dann kommt Punkt zwei, das Anders braucht mehr Zeit. Und die ist in vie­len Sit­u­a­tio­nen nicht vorhan­den, zum Beispiel wenn der Fahr­di­enst vor der Tür ste­ht, aber das Kind noch nicht win­ter­lich eingek­lei­det ist. Der let­zte Punkt: Belas­tun­gen durch Tra­gen von Schutzk­lei­dun­gen oder -aus­rüs­tun­gen. In der Pflege eher weniger ein Prob­lem, also etwas, was wirk­lich zu ver­nach­läs­si­gen ist. Die Plas­tikkit­tel, die Pflegeschürze fürs Baden sind leicht. Sich schw­er klei­den muss man höch­sten wenn es zum Rönt­gen geht mit dem Kind. Es bedarf den Schutz der eige­nen wichti­gen Organe und somit legt man eine Bleirüs­tung an. Doch ist diese Proze­dur eher sel­ten.

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen