Der eine oder andere hat sicher­lich schon vom Bünd­nis “Meine Wahl” gehört oder gele­sen, welch­es sich gegen die geplanten Ein­schränkun­gen der Patien­ten wen­det in der Ver­sorgung von Hil­f­s­mit­tel wie bei Inkon­ti­nenz, also Windeln oder Katheter, oder an sich bei der Wahl des San­ität­shaus­es. Ein Ergeb­nis der Gesund­heit­sre­form. Doch sorgt diese Entwick­lung bei den Kassen, auf­grund auch erschreck­ender Medi­en­berichte wie bei Frontal 21, für Diskus­sion und Stoff nicht nur zum Nach­denken. Deshalb gibt es in Jena am 7. April 2009 eine öffentliche Ver­anstal­tung zum The­ma: Entspricht die Ver­sorgung mit Hil­f­s­mit­teln noch den Anforderun­gen von chro­nisch kranken und behin­derten Men­schen? Ort: Hör­saal 4 der Friedrich-Schiller-Uni­ver­sität Jena, Cam­pus auf dem Ernst-Abbe-Platz Zeit: 16.00 – 19.00