Der Latexhandschuh mit Schwäche

Verschiedene Latexhandschuhe und wissen Sie, worin der Unterschied liegt? Ich habe immer gedacht, es gibt keinen, ob man es nun von der einen Firma kauft oder dieser. Das Material ist gleich und es gibt sicherlich gute Anforderungen, die ein Hygieneprodukt wie dieses zu erfüllen hat. Latex ist gleich Latex. Und doch, es gibt den Unterschied bei den Handschuhen. Der erste, den ich lernte, dreht sich um unsteril oder steril und gepudert oder puderfrei. Ich selbst mag keine gepuderten, aber mit feuchten Händen kommt man bei denen besser rein, also sie haben ihre Berechtigung.

Bei uns zu Hause, nun da gibt es die unsterilen Latexhandschuhe, ungepudert, und letzte Woche stand plötzlich eine andere Packung am Bett vom Intensivkind, eine andere Marke. Die neuen Handschuhe sind, so hat man den Eindruck, dünner und heller und damit kommt das Problem Eins: Die Latexhandschuhe, zieht man sie etwas zu kräftig auf die Hand, zerreißen. Gut, dann kommt mir nur der Kommentar auf die Zunge, wenn es bei 20 Stück von 100 passiert, dann sind sie unwirtschaftlich, auch wenn sie billiger wären. Ist diese Marke teurer, dann wäre die Frage der Wirtschaftlichkeit eh klar. 

Qualitätsunterschied Nummer zwei: Der neue Handschuh ist nicht mehr zum einstülpen vom Müll geeignet. Wie? Beim Absaugen des Sekrets der Luftröhre, dafür brauchen wir ihn, und nach dem ganzen Procedere fällt Müll an: Ein Katheter samt Packung. Bisher haben wir den benutzten Katheter samt Packung in den Handschuh gestülpt. Es hat sogar den Vorteil, dass man kein Sekret bis zum Mülleimer verschmiert vom Katheter. Also es ist sogar eine hygienische Lösung. Doch bei der neuen Marke, da zerreisst der Latexhandschuh, ohne Pardon, wenn man ihn versucht über den Müll zu stülpen.

Nun, ich hoffe, die Anforderungen bei Latexprodukten zur Verhütung zeigen nie diese Schwächen, es könnte für die Familienplanung oder die Gesundheit, je nach dem sogar beides, unerwünschte Folgen haben.

CC BY-SA 4.0 Der Latexhandschuh mit Schwäche von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentar verfassen