Daisy vs. Intensivkind

199 kostet Daisy, nicht das Unwetter-Tief an sich sondern die Wetterpatenschaft, wie man auf der MDR-Webseite lesen darf. Eine Patenschaft steht für die freiwillige Übernahme einer Fürsorgepflicht. Wohl keine nette Patenschaft, denn ein schweres Schneegetöse bedeutet für uns als Frage, kommt denn die Kinderkrankenschwester vom Pflegedienst heile zum Nachtdienst und kommt sie wieder gut nach Hause. Für welchen Part trägt die Paten nun hier Sorge? Dafür das sich Daisy gut entwickelt und ausleben kann als Tief, also dem Unwetter?

Zumindest hat es die Schwester gestern heile zu uns geschafft, ist nicht auf der Landstraße hängen geblieben. Hätte es nicht geklappt, so wäre der Pflegedienst für die Nacht ausgefallen. Aber nicht nur darauf kann sich ein solches Wetter auswirken. Der Strom und dessen möglichen Ausfall wird auch diskutiert, weil Leitungen zusammenbrechen können. Das Kind hängt an der elektrisch betriebenen maschinellen Beatmung. Die internen wie externen Akkus sind zwar alle geladen, was aber nur heißt, gute sechs Stunden ungewollte Strompause lassen sich so abdecken. Dauert der Stromausfall länger, dann bleibt einem wohl nur der Weg in die Klinik, da diese über Notstrom verfügt.

Und ohne Strom ist es bei der Beatmung nicht möglich, diese zu beheizen, um so für deren richtige Befeuchtung zu sorgen. Eine trockene Beatmung wirkt sich auf das Intensivkind auch wieder unglücklich aus, weil dadurch die Schleimhaut der Luftröhre (Trachea) austrocknet und somit schnell bluten kann. Damit wären wir auch beim Thema absaugen, die ohne Strom auch nicht lange mitmacht. Wie viele Stunden ist aber abhängig je nach Einsatzhäufigkeit der Absaugung.

Zum Thema „trockene Beatmung und blutende Trachea“ sind, stellt sich die Frage, kann man dieser etwas entgegen halten. Inhalation ist dabei das Stichwort. Der Medikamentenvernebler vom Intensivkind hat hier sogar einen Pluspunkt: Er läuft auch über Akkubetrieb, aber, so die Erfahrung, hält nicht all zu lang.

Daisy, da denkt man an die Freundin von der Ente Donald oder eben an die Hündin vom Modedesigner Moshammer und nicht an ein Unwetter. Oder gerade deshalb? Ich wäre zumindest vorsichtig, Wetterpatenschaften zu verschenken, es sei denn …

CC BY-SA 4.0 Daisy vs. Intensivkind von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentar verfassen