IFF in Thüringen: Nur noch eine halbe Stunde Physiotherapie

I

Eine halbe Stunde Phys­io­ther­a­pie – reicht dies für ein schw­er­st­be­hin­dertes Kind mit Epilep­sie und Tra­cheostoma. Ich denke nicht, doch durch die Tar­ife der neuen Rah­men­vere­in­barung in Thürin­gen für inter­diszi­plinäre Früh­förderung (IFF) wurde gestern in der Kita deut­lich, es wird wohl in Zukun­ft nur eine halbe Stunde Phys­io­ther­a­pie geben am Stück. Aktuell sind es gute 45 Minuten.

Wie wurde dies The­ma? Gestern wurde mit dem Eltern­beirat und der Leitung die Weit­er­führung der Phys­io­ther­a­pie in der inte­gra­tiv­en Kita besprochen und sie wird wohl vor­erst weit­erge­hen. Gesichert wird sie jet­zt erst­mal über einen Träger der Früh­förderung zusam­men mit dem Träger der Kita, wodurch mit den Krankenkassen auch abgerech­net wer­den kann.

Und wenn sich dann noch abze­ich­net, in Jena wird es eine inter­diszi­plinäre Früh­förder­stelle geben, dann kön­nte es mit der Phys­io­ther­a­pie auch wirk­lich weit­er über das Jahr 2010 klap­pen.

Doch nur eine halbe Stunde? Wenn das Inten­sivkind erst­mal einen kleinen Anfall hat, so ver­stre­ichen schon mal zwei bis fünf Minuten, mehrfach­es Absaugen jew­eils ein bis zwei Minuten. Kommt es zu Schmerzen oder sie muss Auf­s­toßen, dann verge­hen noch mal ein paar Minuten. Am Ende vergessen wir nicht das An- und Ausziehen, wodurch dann cir­ca zehn Minuten an Ther­a­pie über bleiben.

Zehn Minuten, da geht wohl der Ther­a­pieer­folg gle­ich gegen Null, vielle­icht auch nicht, doch lassen sich hier nur ein Teil der Übun­gen effek­tiv durch­führen. Abhil­fe kön­nte hier sein, wenn es die Möglichkeit gibt der Dop­pel­stunde, aber das ist auch noch nicht bekan­nt. Was wenn nicht? Von einem Spar­ef­fekt würde ich nicht sprechen, wenn dann den Kom­p­lika­tio­nen wie Kon­trak­turen, Hüft­dys­plasie und Sko­liose nicht mehr gegen ges­teuert wer­den kann.

Mehr Infos an sich zum The­ma gibt es auch bei Neu­rokind.

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen