status epilepticus

Diese Woche, wie auch die davor, war keine gute Zeit für das Intensivkind. Nach zweieinhalb Jahren ambulant und Kinderhospiz musste sie wieder in die Klinik auf die Intensivstation. Die Epilepsie hatte jetzt das Kind vollkommen in ihren Besitz genommen. Sie krampfte ununterbrochen.

Da bewegt einem schon die Angst, ob und wie viel sie dadurch weiter geschädigt wird. Aber nicht nur dieser Gedanke bewegt einem, sondern auch, was ist, wenn sie dort gar nicht mehr raus kommt?

Aber warum sollte die Epilepsie auch das Einzige sein, mit was das Kind in die Klinik muss. Eine Lungenentzündung wurde noch zum Mitspieler, somit gab es noch Fieber, somit muss sie auch mehr beatmet werden. Doch da wir, wie viele andere sicherlich auch, keine Freunde sind von langen Klinikaufenthalten, ging es zum Wochenende hin wieder raus.

Sie ist zwar noch nicht 100% stabil, sei es das Fieber oder die Epilepsie, aber hier gilt es auch sich zu üben im Aushalten bis es eben wirklich besser wird

CC BY-SA 4.0 status epilepticus von Intensivkind by Pflegezirkus ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentar verfassen