Haben Sie sich ihren Pflege­di­enst nach Pflegenoten aus­ge­sucht? Ich bin da vor­sichtig und ver­traue ihr eher den Kri­te­rien, die man über die Selb­sthi­fle oder dem Pflegestützpunkt bekommt. Das beste Beispiel über die schlechte Qual­ität des Noten­sys­tems kam mir heute zwis­chen “die Fin­ger”:

Selb­st ekla­tante Pflegemän­gel – etwa bei der Wund­ver­sorgung oder beim Essen und Trinken – kön­nen durch eher zweitrangige Merk­male wie etwa ein hüb­sches Zim­mer aus­geglichen wer­den.” Pflegev­er­sicherung wird teur­er. aerzteblatt.de. 21.11.2010.

Und schwubs ist man mit dem Zitat bei einem anderen The­ma, der Pflegev­er­sicherung. Sie solle teur­er wer­den. Wie kann dies sein? Die Löhne steigen nicht an und der Pflegenot­stand sorgt dafür, dass beim Per­son­al eh nicht die Anzahl der Pfle­gen­den arbeit­et, die gefordert wären. Kommt es durch das Aus mit dem Zivil­dienst? Ist es durch die demographis­che Entwick­lung?

Das Durch­schnittsalter der Bevölkerung steigt, heißt es. Doch warum baut man nicht ein­fach bar­ri­ere­freie Woh­nung bzw. jed­er Neubau und Sanierung bekommt hier die Aufla­gen dafür gestellt. Denn der Pflegeaufwand fällt eben auch, wenn Men­schen mit Behin­derun­gen in ihrer Woh­nung alles erre­ichen kön­nen und so ihre Selb­st­ständigkeit erhal­ten bleibt.