Pflege und sind Sie am Limit?

P

Sie sind ein/e “pflegende&r Angehörige/r” und wie fühlen Sie sich? Sie möcht­en lieber nicht auf die Frage antworten oder sie haben eine klare Antwort. Es passt ein­fach nicht in die Leben­s­pla­nung, aber wenn der Pflege­di­enst die Regie übern­immt, die Kosten – an ein Pflege­heim möcht­en sie erst recht nicht denken.

Trotz allem, denken Sie an sich – ich bin kein Fan von Tipps, denn es zählt das Beispiel, was mir zeigt, wie es mir gehen kön­nte, wenn ich die Pflege drei oder sieben Jahre tätige. Es zählt das Beispiel, was sicht­bar macht: So aus­ge­laugt möchte ich nicht sein, dem möchte ich vor­bauen.

Doch weg von diesen Gedanken, zuerst zählt ein­mal die Analyse: Wie geht es Ihnen gesund­heitlich wirk­lich?

Der kleine Selb­sttest kann hier­für ein erster Schritt sein:

http://www.seniorplace.de/selbsttest.php

Ich freu mich über dein Kommentar

Archive

Kategorien

Anzeige in eigen­er Sache
Dein Job im Inten­sivZ­im­mer
Wir suchen Sie / Dich, Pflege­fachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stützung unseres Teams beim Inten­sivkind.
Inter­esse – Schnup­pern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitro­nen­zuck­er

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem Inten­sivZ­im­mer, der Führung in der Pflege, als pfle­gende Ange­hörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teil­habe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialka­ssen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unser­er Inten­sivLa­dy …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen