Pflege und sind Sie am Limit?

P

Sie sind ein/e “pflegende&r Angehörige/r” und wie fühlen Sie sich? Sie möchten lieber nicht auf die Frage antworten oder sie haben eine klare Antwort. Es passt einfach nicht in die Lebensplanung, aber wenn der Pflegedienst die Regie übernimmt, die Kosten – an ein Pflegeheim möchten sie erst recht nicht denken.

Trotz allem, denken Sie an sich – ich bin kein Fan von Tipps, denn es zählt das Beispiel, was mir zeigt, wie es mir gehen könnte, wenn ich die Pflege drei oder sieben Jahre tätige. Es zählt das Beispiel, was sichtbar macht: So ausgelaugt möchte ich nicht sein, dem möchte ich vorbauen.

Doch weg von diesen Gedanken, zuerst zählt einmal die Analyse: Wie geht es Ihnen gesundheitlich wirklich?

Der kleine Selbsttest kann hierfür ein erster Schritt sein:

http://www.seniorplace.de/selbsttest.php

Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigener Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pflegefachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unterstützung unseres Teams beim Intensivkind.
Interesse – Schnuppern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker