Handschuhe fürs Absaugen und 31 Euro

H

Hand­schuhe, genau diese, welche Sie aus der Klinik ken­nen oder dem Ret­tungs­di­enst. Diese gel­blichen Latex­hand­schuhe sor­gen wieder­holt für Diskus­sion mit der Krankenkasse. Jet­zt kam ein Schreiben von der Kasse, dass die Latex­hand­schuhe über die 31,- Euro für Pflege­hil­f­s­mit­tel zum Ver­brauch abgerech­net wer­den (sollen). Geht nicht, geht doch?

Bei einem Patien­ten mit Grundpflege gehören sie in diese Sparte. Doch brauchen wir die 31,- Euro auch für andere Ver­brauchsmit­tel wie den Bettschutz oder Kit­tel. Eben Dinge, die bei der Grundpflege ver­wen­det wer­den und diese erle­ichtern kön­nen. Latex­hand­schuhe besor­gen wir ab- und zu darüber. An sich wer­den die Hand­schuhe fürs Absaugen gebraucht und das sprengt die 31,- Euro im Monat deut­lich. Wir wür­den draufzahlen, obwohl es zur Grund­ver­sorgung zählt(e) bei Tra­cheotomie, dem Absaugen. Die Latex­hand­schuhe sor­gen dafür, dass das Kind vor ein­er weit­eren Ver­schlim­merung der Erkrankung geschützt wird. Also war es bish­er eine Leis­tung der Krankenkasse.

Jet­zt geht erst­mal die Post zur Krankenkasse – mal sehen, ob es noch eine weit­ere Kor­re­spo­denz bedarf mit dieser.

 

Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem Inten­sivZ­im­mer, der Führung in der Pflege, als pfle­gende Ange­hörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teil­habe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialka­ssen … Wir mit­ten drin mit der Linn, unser­er Inten­sivLa­dy …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigen­er Sache
Dein Job im Inten­sivZ­im­mer
Wir suchen Sie / Dich, Pflege­fachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unter­stützung unseres Teams beim Inten­sivkind.
Inter­esse – Schnup­pern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitro­nen­zuck­er