GKV vs. PKV: die bessere Wahl

Für die einen steht gar nicht die Wahl, welche Krankenversicherung sie nehmen können – für die, die Wahl haben, könnte es eine Frage des Geldes sein, was sie „abdrücken“ möchten in die soziale Absicherung. Sie wählen lieber die private Krankenversicherung statt die Gesetzliche. Der Tarif sei güngstiger.

Fazit ist, wenn ich einigen Gesprächen folgen konnte, erst im Versicherungsfall wird klar, wie gut und passend ich versichert bin. Mit einem behinderten und/oder chronisch kranken Kind zeigt sich schnell, wie gut ich bei meiner privaten Krankenkasse mit dem gewählten Tarif abgesichert bin ohne in wirtschaftliche Not zu kommen. Möchte ich einen speziellen Rollstuhl, brauchen wir häusliche Kinderkrankenpflege, dann zeigt sich schnell, ob es der richtige Tarif ist. Schnell wird diese Leistung als Kulanz ausgelegt oder geht gar nicht. In der Gesetzlichen ist dies Hilfsmittel möglich, sogar gelistet, und die häusliche Kinderkrankenpflege, wenn sie begründet ist, wird auch gezahlt.

Welchen Stand die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) bildet zeigt eine Aktion der Verbraucherzentrale:

„Aktion der Verbraucherzentralen belegt: GKV die bessere Wahl“

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.