Gesundheit in Not: Notrufnummer für ärztliche Bereitschaft 116 117

Ob Woch­enende oder am sehr späten Nach­mit­tag, wenn die Arzt­prax­en geschlossen sind, kann es zu gesund­heitlichen Prob­le­men kom­men. Diese kön­nen so ver­laufen, dass sie einen schnellen ärztlichen Rat bedür­fen. Muss es ein Notarzt sein? Nicht in jedem Fall. In vie­len Sit­u­a­tion reicht der ärztliche Bere­itschafts­di­enst. Dieser war bish­er bun­desweit nicht ein­heitlich zu erre­ichen. Ab dem 16. April 2012 ändert sich dies, denn ab da wird eine ein­heitliche Tele­fon­num­mer für den ärztlichen Bere­itschafts­di­enst einge­führt: 116 117. Also gle­ich ins Tele­fon­buch, Handy oder Smart­phone abspe­ich­ern.

Mehr Infos unter: http://www.116117info.de

Bitte Beachte: Der Start geschieht nicht gle­ichzeit­ig in allen Bun­deslän­dern.

1 Kommentar

  1. danke für die infor­ma­tion, ich wußte das gar nicht. werde die num­mer auf jeden fall im handy spe­ich­ern . lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*