Pflegenotstand – ein Rätsel

Wir rufen den Not­stand aus, der der in der Pflege. Was heißt es? Not­stands­ge­set­ze für die Pflege – Nein, es wird ein Jahr der Pflege ein­gerichtet auf dem Papi­er, manche reden von einem Jahrzehnt. Def­i­n­i­tio­nen wer­den gemeißelt und als betrof­fene Fam­i­lie. Wir schauen zu. Für uns als Fam­i­lie mit einem Inten­sivkind trägt das Wort „Pflegenot­stand“ die aktuell unlös­bare Frage mit sich: Wird darunter die Ver­sorgung des Inten­sivkindes lei­den, wenn sich keine Pflege­fachkraft mehr find­et, die unser Kind betreuen kann in dem benötigten Umfang. Bedeutet eine Antwort, unser Kind muss doch auf ein­er Beat­mungs-WG und wer­den wir dann auch die passende WG find­en mit dem benötigten Fach­per­son­al?
Aber vielle­icht sollte ich gar nicht pro­bieren, der Frage irgen­deine Antwort zu geben. Genieße jeden Tag, jede Nacht, an dem der Pflege­di­enst alle benötigten Stun­den der Beobach­tungspflege abdeck­en kann, genieße es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.