Kindersicherheitstag 2014

K

Gestern, der 10.6, war der Kindersicherheitstag – für viele Eltern ist die Kindersicherheit ein großes Thema und dies mit recht. Denn es kann schnell zu einem schweren Unfall mit tragischen Konsequenzen kommen wie die Schädigung des Gehirns. Eine der schwersten Folgen sind, neben dem Tod, das Schädelhirntrauma und das Wachkoma. In beiden Fällen kann eine schwere mehrfache Behinderung die Folge sein.

Doch gilt mein Gedanke bei diesem Tag den Pflegefehlern bei pflegebedürftigen Kindern. Diese können klein sein, beim Umlagern stößt die Pflegeperson das Kind an den Bettgestell, und größere, der Sturz aus dem Pflegebett oder der Pflegekraft rutscht das Kind beim Heben aus den Händen.

Ein guter Teil der Unfälle im Heben und Tragen ließe sich vermeiden durch Achtsamkeit, Hilfsmitteleinsatz und den richtigen Techniken (Kinesthetik, Bobath).

Mehr gibt es unter: http://www.kindersicherheit.de/

Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigener Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pflegefachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unterstützung unseres Teams beim Intensivkind.
Interesse – Schnuppern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker