Was kostet die Pflegestunde: Wahlrecht des Patienten

Wie ich las bei PPM, ist die Vergü­tung der Pflegeleis­tung nach Zeit mit der Pflegere­form 2014/15 gestrichen. Sie ist nicht mehr im Pro­gramm.

Was ist Vergütung nach Zeit?

Mit der let­zten Reform waren die Pflege­di­en­ste verpflichtet ihre Leis­tun­gen auch mit einem Zeit­tarif anzu­bi­eten oder kurz: Die Pflege kostet pro Stunde den Betrag X. Die Redak­tion von PPM find­et die Abschaf­fung der Zeitvergü­tung einen guten Schritt. Ich selb­st sehe es aus fol­gen­den Grün­den anders:

  • spezial­isierte Pflege­di­en­ste, die nach Stun­den­sätzen arbeit­en auf­grund der Leis­tung „spezielle Kranken­beobach­tung“ sind „Einzelver­han­dler“ mit den Krankenkasen. Ein kos­ten­deck­ender Stun­den­satz der Pflegekassen wäre ein Schritt gewe­sen, ver­mut­lich, mit Auswirkung auf den Stun­den­satz «Häus­liche Krankenpflege». Es hätte besten­falls bewirkt, aufreibende Ver­hand­lun­gen zwis­chen dem Pflege­di­enst und der Krankenkasse abz­u­fan­gen. Die spezial­isierten Pflege­di­en­ste müssen zum Teil mit jed­er Krankenkasse einzeln ver­han­deln, bei manchen Kassen pro Patient. Die Ver­hand­lun­gen binden viel Arbeit­szeit und kön­nen das Wahlrecht der Patien­ten aushe­beln.
  • Was kostet die ambu­lante Pfleges­tunde bleibt weit­er­hin intrans­par­ent. Nicht (sofort) erfass­bar ist sie für die Mitar­bei­t­erin­nen der Pflege­di­en­ste, der Kun­den, der Poli­tik und der Leis­tungsträger. Oder anders gesagt, was ist „uns“ die Fachar­beit von Pflege­fachkräften und die Leis­tung von Pflege­hil­f­skräften wert? Eine solche Trans­parenz würde den Bezug her­stellen zwis­chen dem Preis der Pfleges­tunde und den Stun­den­lohn der Pflege­fach- und Pflege­hil­f­skräften.
  • das Wahlrecht nach ein­er Zeitvergü­tung wäre ein Plus­punkt für die Pflegekun­den. Sie gewän­nen damit eine Sicher­heit, zum Beispiel, das die Pflege­fachkraft wirk­lich eine halbe Stunde kom­men kann für die mor­gendliche Grundpflege. Die Pflegekraft kön­nte Zeit mit­brin­gen für die Pflege, wenn auch begren­zt. Dies würde die Indi­vid­u­al­ität der Pflegekun­den berück­sichti­gen. Zeit, die gebraucht wird, um manchen Kun­den gut zu motivieren für die Selb­stpflege statt ihn „schnell“ selb­st zu waschen.

Vergütung nach Zeit – Was ist Pflege wert

Ich hätte gern die Weit­er­führung dieser Zeitvergü­tung gese­hen. Denn statt die Regelung abzuschaf­fen, weil die Ver­hand­lung über die Stun­den­vergü­tung zwis­chen den Pflegekassen und Pflege­di­en­sten gescheit­ert seien, hätte die Poli­tik auf die Durch­führung drän­gen sollen. Es geht um die Anerken­nung: Was ist uns Fachar­beit in der Pflege wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.