Ein Ostergruß von der Krankenkasse

E

Gestern kam von der Krankenkasse Post, die Genehmigung über die beantragte Lagerungshilfe “Malta” von der Fa. Enste Physioform Reha 1. Ein Ostergruß! Auch wenn die Post nicht so ausgewiesen ist, ist sie es für uns. Denn wir warten schon seit sechs Monaten auf eine endgültige Entscheidung2 nach unseren Einspruch, ob wir diese Positionierungshilfe genehmigt bekommen oder nicht. Der Preis des Hilfsmittels liegt um die 530€.

Lange Entscheidungszeit

Die Entscheidung ließ auf sich warten, ich vermute, weil diese Lagerungshilfe keine Hilfsmittelnummer hat, zum einen, und dann ein MDK-Gutachten eingeleitet wurde, zum anderen. Ohne eine Hilfsmittelnummer kann schnell die Frage kommen, ob das Hilfsmittel überhaupt verordnungsfähig ist, also von der Krankenkasse finanziert wird. Zum Glück, durch die Rechtsprechung, ist das Verzeichnis / der Katalog über die registrierten Hilfsmittel für die gesetzlichen Krankenkassen3 nicht abschließend. Diese Rechtsprechung gab es auch zu dieser Positionierungshilfe, was wir in einem Schreiben der Krankenkasse zu kommen ließen.

Wie weit der MDK diese Lagerungshilfe befürwortet hat oder nicht, steht nicht in der Genehmigung. Schade, ich hätte es gern gewusst.

Na dann, ich wünsche Euch Frohe Ostern!

  1. http://www.enste-reha.de
  2. https://pflegezirkus.de/blog/2015/03/07/krankenkasse-einwegsensor-und-lagerungshilfe/
  3. http://www.rehadat.de/gkv3/Gkv.KHS?Usage=GKV&State=-1 
Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien

Anzeige in eigener Sache
Dein Job im IntensivZimmer
Wir suchen Sie / Dich, Pflegefachkraft (w/m) im Raum Jena zur Unterstützung unseres Teams beim Intensivkind.
Interesse – Schnuppern – mehr erfahren – schreib uns per Mail: Intensivkind@mailbox.org oder ruf an 03641 – 680697.

Mehr unter: Der Job & Zitronenzucker