Pflege zu Hause – Pflegenotstand

P

Bish­er war die Abdeck­ung der ca. 600h Pfleges­tun­den pro Monat bei der Inten­sivla­dy gut. Es gab Dienst- oder Stun­de­naus­fälle, ja, denn akute Erkrankun­gen oder „plöt­zliche“ Schwanger­schaften ließen sich nicht „pla­nen“ durch den Pflege­di­enst.

Doch jet­zt, für den näch­sten Monat erwis­chte uns ein Not­stand. Die „erste“ Pla­nung der Dien­ste zeigte an, dass ca. 30% der benötigten Pfleges­tun­den fürs Inten­sivkind nicht abgedeckt sind vom Pflege­di­enst. Bleibt dies so, ist es nicht nur eine Belas­tung­sprobe für uns als Fam­i­lie, es ist eine Belas­tung, wo wir an unsere Gren­zen kom­men und diese auch über­schre­it­en wer­den. Es mag sein, dass ein manch­er es als Her­aus­forderung sehen mag. Ist es nicht, wenn man die Belas­tung durch die Inten­sivpflege ken­nt mit Beat­mung, Schmerzkrisen und Epilep­sie.

  • Nacht­di­en­ste selb­st zu übernehmen bedeuten kein oder einen gestörten Nachtschlaf
  • Offene Tag­di­en­ste bedeuten, rund um die Uhr auf die Dame zu acht­en und inter­ve­nieren bei Krisen, inter­ve­nieren … andere Tätigkeit­en sind ganz oder teil­weise nicht durch­führbar.
  • offene Tag­di­en­ste bedeuten, dass die Geschwis­ter­be­treu­ung gefährdet ist

Das die Pflege der Inten­sivla­dy gut funk­tion­iert ist ein Mix aus der Pro­fes­sion vom Pflege­di­enst und uns. Wir allein schaf­fen und kön­nen es nicht. Was tun?

  • Einen zweit­en, weit­eren Pflege­di­enst ordern?
  • Der Wech­sel zum Arbeit­ge­ber­mod­ell, dem per­sön­lichen Bud­get?
  • Ein Wech­sel des Pflege­di­en­stes?
  • Einzug“ in die Klinik, bis der „Not­stand“ beim Dien­stleis­ter behoben ist?

Es sind alles Dinge, die wir nicht wollen, die auch Belas­tung bedeuten, doch ver­mut­lich unauswe­ich­lich sind oder wer­den. So muss ich, so müssen wir als Fam­i­lie abwä­gen, was belastet uns mehr und gefährdet die Gesund­heit vom Inten­sivkind.

Teile diesen Beitrag

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen