Prüfe deine Hilfsmittel

P

Viele Men­schen, die wegen ihrer Krankheit oder Behin­derung Hil­f­s­mit­tel (hier gle­ich Medi­z­in­pro­duk­te) brauchen, wis­sen: Die Genehmi­gung eines Rezeptes bei der Krankenkasse kann dauern und auch scheit­ern. Wer über Jahre elek­tro­n­is­che betriebene Hil­f­s­mit­tel hat, weiß eventuell: Je nach Pro­dukt müssen diese regelmäßig geprüft wer­den: häu­fig jährlich oder alle zwei Jahre. Linn geht in die Schule und sie braucht auch dort Hil­f­s­mit­tel, die in der Schule verbleiben oder zur Schule gehören. Denn es ist schlicht nicht möglich, alle Dinge jeden Tag in die Schule mit zu nehmen. Unter anderem ver­wen­det sie in der Schule:

  • ein Pflege­bett
  • der Ste­htrain­er
  • ein zweites sta­tionäre Absaug­gerät (sta­tionär = ohne Akku)
  • Lifter, um sie zum Beispiel aus dem Pflege­bett in den Roll­stuhl zu mobil­isieren

Zuhause sind für die Wartung primär die Krankenkasse oder wir selb­st zu ständig. Doch in der Schule …

Prü­fung der Funk­tion in der Schule

Als unsere Pflegekräfte von Linn die Fäl­ligkeit der Wartung mit­teil­ten, wurde es für uns kom­pliziert. Denn wer übern­immt hier die Wartung. Primär hätte ich gedacht, es bezahlt der, der es finanzierte. Falsch, halb­wahr oder wie auch immer: Nein! 

Es war unklar, dif­fus und dazu kam die Schwierigkeit, wie bekom­men wir es hin, gut zu erk­lären, dass die Prü­fung oder Wartun­gen der Hil­f­s­mit­tel wichtig ist, sog­ar leben­snotwendig. Zum Beispiel das Absaug­gerät für das Sekret in den Atemwe­gen. 

Die Schwierigkeit ver­schärfte sich, da beim Absaug­gerät nie­mand wusste, wem es gehörte und wer es gekauft hat­te. Klar war, es ist schon seit 2006 bei Linn, damals im Kinder­garten, und wurde regelmäßig geprüft. Klar war auch, die Prü­fung bezahlte die Krankenkasse nicht. Hm!

2018/10/07
Im Herb­st der Marienkäfer

Gut und jet­zt?

Durch unser stetiges Nach­fra­gen und Drän­gen wurde die Wartung vom Absaug­gerät von der Kom­mune über­nom­men. Die anderen Medi­z­in­pro­duk­te, welche nicht der Krankenkasse gehören, wer­den aus dem „Topf“ der Schule bezahlt, wenn ich es richtig ver­stand. Ich hoffe, dass dieses Bud­get für die Schule dementsprechend angepasst ist oder wird und die näch­sten Jahre die Prü­fung rei­bungs­los ver­läuft.

Ich freu mich über dein Kommentar

Über


Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Archive

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos findest Du hinter Datenschutzerklärung

Schließen