Digital in der Intensivversorgung oder muss ich in der AKI den Papierberg erdulden.

20220912 dokumentenscanner intensivpflege pflegedokumentation

Digi­ta­li­sie­rung, dass brauch ich nicht in der außer­kli­ni­schen Inten­siv­pfle­ge (AKI), der häus­li­chen Inten­siv­ver­sor­gung. Weder als pfle­gen­der Vater noch als lei­ten­de Pfle­ge­fach­kraft. Jupp, vie­les lässt sich ana­log, per Stift und Zet­tel erle­di­gen und dann im Kel­ler in Ord­ner sta­peln. Doch ohne „digi­tal“, sor­ry, es geht nicht mehr!

Lies mehr!

Sag adieu der ambulanten Pflege

20220801 beatmungsschlauch sprechventil

Es gibt kein Zurück aus dem Pfle­ge­not­stand. Coro­na-sei-dank. Oh nein, es ist nicht der Virus oder die Pan­de­mie, die den Fach­kräf­te­man­gel „erzeugt“.

Wer ist dann schuld?

Lies mehr!

Achtung: Die richtige Krankenkasse mit häuslicher Intensivpflege wirst du nicht finden

20220726 spritze dose tuch intensivpflege

Ver­giss die Tests der Kran­ken­kas­sen in den Zeitschriften. 

Was eine Kran­ken­kas­se wirk­lich leis­tet, siehst du dann, wenn du oder jemand in dei­ner Fami­lie chro­nisch erkrankt und wenn ver­schie­dens­te Leis­tun­gen wie Medi­zin­pro­duk­te (Hilfs­mit­tel), Heil­mit­tel, Kran­ken­pfle­ge oder „beson­de­re“ The­ra­pien gebraucht werden. 

Lies mehr!

Gehts noch? Außerklinische Intensivpflege und Urlaub mit dem Intensivkind samt Pflegekraft – Teil 2

20160601 urlaub absugung beatmung bungalow intensivpflege

Ab in den Urlaub. Oh nein, mit dem Inten­siv­kind, mit außer­kli­ni­scher Inten­siv­pfle­ge (AKI) funk­tio­niert das denn?

Nicht so, wie es all die Fami­li­en kön­nen, die häus­li­che Pfle­ge nur von den Groß­el­tern kennen.

Und doch, ein Urlaub ist mög­lich, wie in Teil Eins beschrie­ben. Lies jetzt wei­ter – es star­tet mit Mehr­kos­ten, die den Fami­li­en mit AKI entstehen.

Lies mehr!

Gehts noch? Außerklinische Intensivpflege und Urlaub mit dem Intensivkind samt Pflegekraft – Teil 1

F10F11DD 520E 47AC B8C7 D1DE00112872 scaled

Urlaub, Mobi­li­tät und häus­li­che Inten­siv­pfle­ge, das geht nicht. Wir sind ans Zuhau­se gefesselt.

Die­ses Bild schmerz­te uns in den ers­ten Jah­ren als pfle­gen­de Eltern: Urlaub als Fami­lie mit unse­rer Inten­siv­la­dy zeigt den Dau­men nach unten! 

Stopp, so stimmt das nicht!

Lies mehr!

Tag der Pflege ist keine Rettung – ab in die Notaufnahme

20190912 Bett beatmungsgeraet klinikstation

Der Tag der Pfle­ge ist an mir vor­bei­ge­schos­sen. Er hat nicht gebremst und es mach­te Flop, es war plötz­lich der Frei­tag, der 13., und ich las auf chan​ge​.org, wie es … 

Lies mehr!

Die Pflege, die Inkontinenz und meine PostTraumatisches WindelStörung

20210701 windeln feuchtuchbox krankenpflege

Das ist kein Witz. Ich habe die Post­Trau­ma­ti­sche Win­del­Stö­rung, kurz PTWS. Eini­ge ken­nen sicher­lich PTBS – die post­trau­ma­ti­sche Belas­tungs­stö­rung. Die PTWS ist ähn­lich und äußert sich, wenn ent­we­der die Kran­ken­kas­se an der Win­del­ver­sor­gung dreht oder der Win­del­lie­fe­rant meint, unser Ver­brauch sei zu hoch. 

Oder die­ser Lie­fe­rant, der Händ­ler für Inkon­ti­nenz- und Pfle­ge­be­darf, lie­fert nicht die ver­ein­bar­te Men­ge wie letz­te Woche oder der Win­del­typ soll geän­dert wer­den, wel­che unse­re Inte­nis­vLa­dy braucht.

Blö­des The­ma. Inkon­ti­nenz, dar­über wird nicht gespro­chen. Es ist pein­lich, es bedeckt sich mit Scham.

Und klar, es gibt die­se Dia­gno­se PTWS nicht. Oh! Doch?

Lies mehr!