Baustellen (GB) vs. Amtsarzt (DE)

In Eng­land wer­den, per Gesetz, sog­ar Baustellen mit Ram­p­en verse­hen und in Deutsch­land, Jena, ist der Zugang zu den Stuben des Amt­sarztes (Kinder- und Jugendärztlich­er Dienst) nur über Trep­pen erre­ich­bar. Gegen diese fehlende Bar­ri­ere­frei­heit wurde jet­zt ein Schreiben an den dor­ti­gen Ober­bürg­er­meis­ter ver­fasst, da trotz­dem die Eltern mit ihren behin­derten Kindern dor­thin hinbestellt wer­den. Die Prax­is­räume der Amt­särzte sind in der zweit­en Etage.
Tag: 
Kat­e­gorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.