Blog behindert inkontinenz”

Na, ich denke mal jedes einzelne Wort dieser Suchan­frage “Blog behin­dert inkon­ti­nenz” ste­ht einzeln. Denn wenn ich die gewün­schte Seite wäre und eine Per­son würde durch das Lesen, Anschauen, Herun­ter­laden meines Web­seite seine Inkon­ti­nenz ver­lieren, also wieder die Kon­trolle über unge­woll­ten Stuhl oder Urin­ab­gang gewin­nen, würde ich die Seite … Klar, ich würde damit meinen Leben­sun­ter­halt ver­suchen zu bestre­it­en. 😉 Aber lei­der, es ist nicht und wird auch nie sein. Aber ist schon ziem­lich nett, wenn ein stark neg­a­tiv beset­ztes Wort “behin­dert” mal eine pos­i­tive Beset­zung bekommt, indem man eine Suchan­frage als Satz liest.

Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.