Brückentag, Feiertag und krank

Mit dem zeitlichen Freiraum für mich war es in der jetzigen Woche erstmal vorbei, denn gleich am Montag blieb die Lady zu hause, wegen dem so genannten Brückentag, wo nur die "Ausnahmen" in die Kita gehen. Am Dienstag war Feiertag und am Mittwoch war ihre Rehapädagogin kindkrank, was sich ausdehnte auf dem Donnerstag und am Freitag war geplantes Frei wegen Weiterbildung von einigen Erziehern aus dem Hause.

Trotz dieser Geschicke wäre die Einrichtung sowieso gestrichen gewesen für die Woche, denn nicht nur das Kind der Rehapädagogin war krank, sondern die Madame selbst. Zwar wäre sie zum Teil fit gewesen für die Kita, aber vielleicht wäre es ihr auch zu viel geworden. Wer weis, zumindest üben wir uns in den Handlungen für die Genesung, auf das die Kita in der nächsten Woche wieder zum Alltag gehört.

Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.