Kategorie

SoSozial

S

Ungleichheit im Leben mit Behinderung

Ist ein Kind behindert und pflegebedürftig, so kann die Familie von dem Kind schnell an ihre Grenzen kommen, auch an den wirtschaftlichen. Das Thema soziale Ungleichheit kann sich hier deutlich äußern. Auch wenn wir in einer Zeit angekommen sind, in der die Inklusion von Menschen mit Behinderung um gesetzt werden soll, heben die aktuellen Schritte noch nicht die soziale Benachteiligung von...

Jena: AG Eltern beraten Eltern startet

Diese Unterstützung ist äußerst wichtig: Eltern beraten Eltern. In der Elternselbsthilfe ist dies ein großes Thema und wird auf verschiedenste Wegen umgesetzt. In Jena wird am 24.9.14 zu einem Arbeitskreis / Arbeitsgruppe eingeladen, die dies Thema angehen will bei Kindern mit besonderen Förderbedarf. Ziel ist es, Eltern gezielt zu befähigen in der Elternberatung und Elternbegleitung ehrenamtlich...

Frontseite vom forum.pch-kind.de gestartet

Die Webseite pch-kind.de – die Frontseide für das Forum pch-kind.de hat jetzt ihren „offiziellen“ Start gefunden. Dort finden Eltern mit einem Kind, was an PCH 2 (pontocerebellärer Hypoplasie) erkrankt ist, hilfreiche Informationen.  Ein großer Schwerpunkt sind die zu PCH 2 assoziierten gesundheitlichen Probleme wie zum Beispiel Sodbrennen, Schlafstörungen und Unruhe. Die zusammen...

Konflikt: Sozialarbeit und Patientenwahlrecht

Dienstleister ist nicht gleich Dienstleister. Sie kennen es sicherlich als Kunde,  wenn sie ihr Auto in die Werkstatt bringen oder einen Tischler beauftragen. Sie wählen ihre Werkstatt, sie wählen diesen einen Tischler aus. Als Patient oder Versicherter besteht auch ein Wahlrecht, sei es die Arztwahl, die Wahl des Sanitätshauses oder des Pflegedienstes. Doch zu ihren „alltäglichen“ Wahlrecht als...

Stärkung der Eltern – Elternkompetenz

Es ist das Projekt, was ich vor zehn Jahren sehr gut hätte gebrauchen können. Elternmentoren – in der Lebenssituation mit einem behinderten Kind erfahrene Eltern begleiten andere betroffene Eltern. Diese Woche war ich in Stuttgart und ich war eingeladen, die Akteure der Elternstiftung Baden-Württemberg kennen zu lernen. Sie schulen Eltern zu Mentoren, die andere Eltern unterstützen und...

Behinderung & Krankenhaus: Belange der Betroffenen berücksichtigen!

Der deutsche Ethikrat hatte die Woche die vorkommende schlechte Krankenhausversorgung von Behinderten kritisiert. Zurecht und begrüßenswert, denn es ist ein Grund, warum wir und andere mit einem Intensivkind versuchen die Kliniken zu vermeiden: Was durch den Pflegedienst Zuhause geleistet wird, kann in der Klinik durch den Personalschlüssel in vielen Fällen nur unzureichend umgesetzt werden...

Pflegende Angehörige: Was brauchen Sie? – Umfrage

Der größte Pflegedienst in Deutschland sei die Gruppe der pflegenden Angehörigen. Doch bei all seiner Größe fehlt es dieser Gruppe an Pflegepersonen wie Eltern, EhepartnerInnen oder Kinder einer Lobby und dem Verstehen: Pflege ist harte Arbeit, nicht nur für die professionellen Pflegenden.

Krankenkasse: Versorgungspauschale gleich Flatrate und ableitende Inkontinenzprodukte

Kennen Sie Vergütungspauschale oder Pauschalversorgung im Gesundheitswesen. Nein? Sie haben davon gehört oder sind ein “Experte” darin. Eine Vergütungspauschale besteht zum Beispiel in der Tracheostomaversorgung bei vielen Krankenkassen. Für mich als Pflegender stellt es sich dar wie eine Flatrate: Für einen Monat bezahlt die Krankenkasse einen Betrag X an die Homecarefirma Y. Diese...

Petition Thüringer Landtag: Integration / Inklusion Kinder mit Diabetes

Aktuell läuft eine wichtige Petition im Thüringer Landtag für Kinder mit Diabetes Typ 1. Es gibt, so wie ich es wiederholt erfahre, Schwierigkeiten in der Kita wie auch in der Schule, diese Kinder gut zu versorgen. Die Kinder brauchen Hilfen für das Blutzucker messen und der Insulingabe bis hin zu einer ständigen Beobachtung. Dafür könnte ein Pflegedienst genommen, doch gelingt dies zum Beispiel...

SAPV: Wie, welche schwerkranken Kinder bekommen Zugang

Es wurden weitere Schritte gemacht für die Versorgung von lebenslimitiert erkrankten Kindern, wie unserm Intensivkind. Die Empfehlung wurde erarbeitet zur Ausgestaltung der Versorgungskonzepte für die Spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) von Kindern und Jugendlichen. Es wurde erarbeitet von den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV), die Deutschen Gesellschaft für...

ARD: Report Mainz 2.7.13 – häusliche Kinderintensivpflege in Not

Die häusliche Intensivpflege wird es am 2.7.2013 um 21:45 ins Fernsehen schaffen. Kanal: ARD; Sendung: Report Mainz. Thema ist die Versorgung von Intensivkindern, also der Mangel an spezialisierten Pflegediensten für Kinder und Jugendliche (Kinderkrankenpflegedienste) – Pflegennotstand – und die Qualität, mit denen Familien und die Kinder “betroffen” sein könn(t)en. Wenn...

Private Krankenkasse, Spam und Kulanz

Es macht die privaten Krankenkassen nicht glaubwürdiger, wenn deren Angebote ständig als Spam mein Mailpostfach füllen. Ich würde sparen, die private Krankenversicherung sei billiger, ein Vergleich lohnt. Kann ein Angebot gut sein, wenn es mit der Methode «Spam» beworben werden muss? Nein, schließlich spricht Spam dafür, dass «etwas» nicht stimmt. Was ist falsch an einer privaten Krankenkasse...

Tracheostoma: Empfehlung für die Versorgung

Für die richtige Pflege sorgen, dass ist beim Intensivkind der erste Grundsatz. Die richtige Pflege, dahinter verbirgt sich all das Fachwissen und Können für das “Handwerk” Pflege. Der BVMed hat eine Empfehlung veröffentlicht für die Versorgung von tracheotomierten Patienten. Ein Broschüre, die nicht nur für Fachpflegekräfte in der Beatmungs- und Tracheostomapflege wichtig sein kann...

Krankenkasse vs. Häusliche Kinderkrankenpflege: Wenn es um die Stunden geht

Wiederholt erlebe oder höre ich von dem “Kampf” vieler Familien mit ihrer Krankenkasse um die Genehmigung der ärztlich verordneten Pflegestunden oder den gewünschten Kinderkrankenpflegedienst. Wenn die Krankenkasse wirklich Kosten sparen will, so meine Vermutung, wäre ein “gemeinsamer” Weg sinnvoll. — Die Häusliche Kinderkrankenpflege wie auch die außerklinische...

Beatmungs-WG, Integration und raus aus der Wohnung

Was wird, wenn das Intensivkind in das Alter kommt, wo es heißt, jetzt ziehe ich aus, mal unabhängig von ihrer Prognose gedacht. Soll es eine Art Beatmungs-WG sein, ein Pflegeheim? Beim Wort „Heim“ steigt so eine Art Abwehrspannung in mir auf. Also doch eine Beatmung-WG. Ich weiß nicht, vielleicht muss es sich … etwas Gemischtes, also eine Wohnform mit WG-Charakter und einen Mix aus...

Pflegevollversicherung

Der Weg zu einer Vollversicherung der Pflege und keine “Teilkasko” ist zu begrüßen. Sicherlich, diese Leistung wird es nicht zum Nulltarif geben. Es muss bei der Idee klar sein, die Pflege eines Angehörigen wird zu einem Armutsrisiko für die Pflegenden. Eine Vollversicherung bei richtiger Ausgestaltung dieser wird zu einer sozialen Absicherung der Familie. Denn wer pflegt, muss in...

Kein Geld für die Kinderkliniken

In der Sendung “Report Mainz” vom 13.11.12 auf der ARD lief ein Beitrag über die mangelnde Finanzierung der Kinderkliniken und den dadurch bedingten Versorgungsmangel der Bevölkerung. Eine traurige Entwicklung, wenn Kliniken ihre Stationen schließen, schwer kranke Kinder keine wohnortnahe Aufnahme finden und akute Vorstellungen nicht begutachtet werden.

Leben, Tod und Sterben in ARD Themenwoche

Die ARD hat gestern ihre Themenwoche “Leben mit dem Tod” gestartet. Viele Beiträge des rechtlich-öffentlichen Fernsehens und Radios widmen sich eine Woche lang diesem Thema, bis hin zur Krimiserie “Tatort”. Einen Überblick zu den Beiträgen gibt es unter: Ein Teil der Beiträge aus Fernsehen oder Radio können in der Mediathek auch nachgehört werden. Gestern lief im dradio...

Männertag, Roboter und Pflege(not)

Gestern war Männertag und haben Sie daran gedacht? So wie ich es verstehe ist dieser Tag nicht mit dem Herrentag zu verwechseln. Die Idee dahinter sei die Gesundheit der Männer, bei dem ein ausschweifender Alkoholkonsum ein Kontra ist. Denken wir an die Gesundheit des Mannes, dann sind wir vom Krankenpflegeberuf nicht weit entfernt. Es ist schade, dass die Männergesundheit nicht ein Thema war im...

Über


Ein Blog, kleine “Skizzen” aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege “lebt”, ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen … Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady …

Archive

Kategorien