Lachen verboten

Glück­li­che Eltern trotz behin­der­ten Kind ist wohl von so man­chen Mit­men­schen nicht erfreu­lich zu sehen. Zumin­dest geschah es uns letz­tens, als wir durch die Ein­kaufs­pas­sa­ge gin­gen und lachend einer Bekann­ten begeg­ne­ten. Lei­der konn­ten wir die­se Frau nicht zur Freu­de mit ein­la­den, son­dern beka­men die Fra­ge zuge­wor­fen: “Über was habt ihr denn so zu lachen?” Dies hin­zu mit einem stren­gen Unter­ton wie im Schul­un­ter­richt: “In der Stun­de wird nicht gelacht.” oder “Was gibt es denn hier zu lachen?! Euch ist wohl hier der Ernst nicht klar?” 

Lies mehr!

Pflegeabos beim Discounter

Der Preis guter Pfle­ge soll mög­lichst bil­lig sein. Zumin­dest wenn man der Umfra­ge vom Nach­rich­ten­ma­ga­zin “pro­fil” (AT) glau­ben möch­te, denn dort wür­den 70 Pro­zent der Öster­rei­cher bil­li­ge Pfle­ge­kräf­te aus dem Ost­block befür­wor­ten. Doch bil­lig heißt auch ohne Aus­bil­dung in der moder­nen Pfle­ge und Lohn­dum­ping für die dor­ti­gen pro­fes­sio­nel­len Pfle­ge­kräf­te und somit Ver­schlech­te­rung der Krankenpflege. 

Lies mehr!

Geheime Frage braucht geheime Antwort?

Ein jeder kennt sie, die gehei­me Fra­ge, wenn man einen Account bei einem Dienst­leis­ter im Inter­net erstellt. Eine gehei­me Fra­ge ver­langt eine gehei­me Ant­wort, so hat­te ich es mir gedacht und es auch bei einem Web­mai­ler gelernt. Schließ­lich dient ja die Fra­ge dazu, mein “gehei­mes” und schwie­ri­ges Pass­wort wie­der her­zu­stel­len, sprich, ich bekom­me ein neu­es Pass­wort für mei­nen Account. 

Lies mehr!

Hilfsmittelwächter

Viel­leicht soll­te man die Posi­ti­on der gesetz­li­chen Kran­ken­kas­se (GKV) neu defi­nie­ren, zumin­dest die Kas­se der Madame: als Hilfs­mit­tel­wäch­ter. Ein Hilfs­mit­tel­wäch­ter wacht streng über die Ver­ga­be oder Geneh­mi­gun­gen von Hilfs­mit­teln, er wacht über die Hilfs­mit­tel, damit ihr Kauf nicht geneh­migt wird oder sie aus den Kas­sen­pool “ver­schwin­den”. Zumin­dest sind für uns aktu­ell Geneh­mi­gun­gen Aus­nah­me­fäl­le, die ohne Wider­spruch ablau­fen. Eine Freun­din mein­te, es ist wie beim Lot­to, man “gewinnt” mit dem rich­ti­gen Los.

Lies mehr!

Filterkaffee, Hitze und was ist nicht Beatmung

Kaf­fee­kul­tur. Ich muss ein wie­der die­ses The­ma anschnei­den, da ich in den letz­ten Tagen immer zu hören bekam: “Es ist doch viel zu heiß, um Kaf­fee zu trin­ken.” Dem kann ich nicht zustim­men oder sage ich es mal so, für die Vari­an­te Fil­ter­kaf­fee, wie sie hier in Deutsch­land oder den USA gern getrun­ken wird, wun­dert mich die­se Aus­sa­ge nicht. Denn ich selbst zie­he jetzt die Vari­an­te des Kaf­fee­trin­kens wie in Ita­li­en oder Grie­chen­land vor: Kaf­fee wird in klei­nen Men­gen ser­viert, eben Espres­so oder Mokka. 

Lies mehr!

Wer hat nun Recht – Behindertenpolitik in Thüringen

In der Sache um die KiTa-Gebüh­ren, den Eltern­bei­trag, wer­den einem nicht nur Stei­ne oder Hür­den in den Weg gelegt, um eine gute Lösung zu fin­den, nein es kommt viel schlim­mer. Es fin­det sich kein Ver­ant­wort­li­cher. Das Land ver­weist auf die Trä­ger, denn es hät­te sich ja nichts geän­dert und die Trä­ger ver­wei­sen, soweit ich erfuhr, wie­der aufs Land mit der Begrün­dung, wie es die Volks­o­li­da­ri­tät sieht:

Lies mehr!

Integration von behinderten Kindern in Thüringen unerwünscht?

Die Teil­ha­be am öffent­li­chen Leben von behin­der­ten Kin­dern scheint dem Land Thü­rin­gen nicht von Inter­es­se zu sein oder wie hat man dies zu ver­ste­hen: Eltern eines behin­der­ten Kin­des müs­sen jetzt für die inte­gra­ti­ve Kin­der­ta­ges­stät­te in Thü­rin­gen die Kita-Gebüh­ren zah­len. Damit ist die Teil­ha­be am öffent­li­chen Leben sowie die Ein­glie­de­rung in die Gemein­schaft jetzt abhän­gig vom Geld­beu­tel der Eltern des behin­der­ten Kin­des und dies seit dem 1. Juli 2006

Lies mehr!

Reportage über die Möglichkeiten …

Die Blog­ge­rin Moni von gedan­ken­trä­ger [man weiß ja nie] hat die Fra­ge gestellt, wie autis­ti­sche Kin­der in ande­ren Län­dern leben. Beim Lesen die­ses Bei­trags habe ich mich gefragt, ob Menschen … 

Lies mehr!

Auf zur Behindertenkasse

Ideen braucht das Land. Doch fin­de ich die­se jetzt nicht gera­de ori­gi­nell: Die Abschaf­fung der Ein­glie­de­rungs­hil­fe und dann der Auf­bau einer Art Behin­der­ten­ver­si­che­rung. Ein Gedan­ke, der im Inter­view der Woche … 

Lies mehr!