Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Charlott 1 (g)

C
er gan­ze Mief drückt sich hoch, nicht der der Ämter, es ist der inne­re Mief und dann zwi­schen den Bil­dern vom Fritz Wer­ner. Sein Lächeln, sein kna­cki­ger Arsch, als er noch jung war, ich ihn anlä­chel­te und er kaum sei­ne Lip­pen aus­ein­an­der brach­te. War­um auch, dach­te ich, war­um soll ich einen Kerl ken­nen ler­nen, der nett ist und auf mich zu geht. Bei der Hil­de war es anders, zu ihr kamen die Jungs und lie­ßen sich auf ihren brei­ten Schoß nie­der. Doch bei mir. “Du bist zu dünn, Mädel. Da hat doch jeder ordent­li­che Kerl Angst mit einer fes­ten Umar­mung dir die Kno­chen zu bre­chen.” schoss mich mich mei­ne Mut­ter an, wenn ich wie­der mit der Lie­be und dem geliebt wer­den kämpf­te. Wer­den mich jemals männ­li­che Arme umfas­sen? Wer­ner blieb damals von einer Par­ty über, wie auch die Erin­ne­rung an die Kopf­schmer­zen am mor­gen nach die­ser, als hät­te ich mehr als nur Alko­hol genossen.

Mit dem zu dünn, dass hat sich end­gül­tig gelegt. Jetzt, wenn mich mei­ne Mut­ter besucht, bekom­me ich eher das Gegen­teil zu hören. Dei­ne Figur ist über den nor­ma­len Ver­hält­nis­sen. Wel­chen Ver­hält­nis­sen? Etwa die der Frau­en­ma­ga­zi­ne, die eine Diät nach der nächs­ten prä­sen­tie­ren und zwi­schen­durch Strick­mus­ter für das abend­li­che Fern­seh­pro­gramm. Mut­ter ver­giss es, ich möch­te von die­ser Dis­kus­si­on nichts hören. Wenn es Wer­ner gefällt, wenn er immer noch sei­ne Hän­de über mei­nen Po streicht, dann gibt es kei­ne Korrektur.

Ach Wer­ner. Letz­tens kam mein Psy­cho­doc wie­der ins Gespräch über, ob ich mich noch geliebt füh­le. Geliebt, von Wer­ner, außer von Wer­ner. Vom Fritz, mein Bub. Lie­be, Zunei­gung, kennt dies der Fritz? Manch­mal, wenn ich mit ihm rede, er dann sei­nen Kopf zu mir dreht, dann den­ke ich, jo, na klar, der Fritz, der ver­steht mich, mei­ne Welt. Er ist mei­ne Welt und ich glau­be, er ver­misst mich.

Kate­go­rie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:”});

Ich freu mich über Deinen Kommentar

Pflegezirkus // Gestalte die Intensivpflege mit Lebenslimitierung und Behinderung - der Suche der Identität im Mann-Sein darin //

Über

Ein Blog, kleine "Skizzen" aus dem IntensivZimmer, der Führung in der Pflege, als pflegende Angehörige, dass DrumHerum, wie die Pflege "lebt", ihr gut tut, die Teilhabe wie in der Schule, was die Kranken-, die Sozialkassen ... Wir mitten drin mit der Linn, unserer IntensivLady ...

Suche

Archiv

Neueste Beiträge

Kategorien