Cottbus rettet nicht die Demokratie

Der Wahlprüfungsausschuss in Cottbus hat empfohlen, einen Einspruch gegen den Einsatz von Wahlcomputer abzulehnen, trotz der Hinweise über die Manipulierbarkeit von Wahlcomputern und der Nichtnachvollzierbarkeit der Wahl, womit eine Grundregel der parlamentarischen Demokratie "ausgehebelt" wird (Geheim und Nachvollziehbarkeit der Wahl für jeden). Ob das dem Misstrauen der Deutschen gegenüber dem demokratischen System abhilft?

Mehr dazu: CCC | Wahlausschuss in Cottbus ignoriert die Tatsachen

Tag: 
Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});
Teile diesen Beitrag

Dirk Strecker

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.